AO Huren immer öfters vorzufinden

Schon häufig hatten wir zu AO Huren berichtet. Das Thema bleibt aktuell. In fast ganz Deutschland lässt sich immer öfters AO Sex finden. Mittlerweile in allen Bereichen. Früher war es überwiegend ein Punkt, der auf dem Straßenstrich verfügbar war. Heute hingegen lassen sich AO Huren in allen Bereichen der käuflichen Liebe finden. Sowohl im Bordell, im Saunaclub und auch im Escort. Immer wieder hören wir sogar von übereinstimmenden Berichten, wonach sich die AO Nutten praktisch ungefragt auf den Mann ohne Kondom setzten. Obwohl dieser in einigen Fällen um ein Kondom bat, reagierten viele Damen darauf kaum. Einige der AO Huren sagten sogar, dass ein Kondom nicht verfügbar sei. Dabei stellt sich immer wieder die Frage, wie gefährlich AO Sex sein kann.

AO Huren

AO Huren sind leicht zu finden

Vor einigen Jahren war es nicht leicht, wenn ein Mann AO Huren suchte. Unter AO versteht man grundsätzlich die zusammenhängenden Begriffe „Alles Ohne“. Nicht nur beim Oral- oder Analverkehr wird auf das Kondom verzichtet, sondern auch auf beim regulären Geschlechtsverkehr. Die Gründe, warum Männer aber auch Frauen generell AO Sex bevorzugen liegen auf der Hand. Kondome bieten in der heutigen Zeit immer noch kein echtes Gefühlsempfinden an und zumeist ist der Geruch und Geschmack (beim Oralverkehr mit Kondom) als widerwärtig zu bezeichnen. Im letzten Jahrzehnt haben die Kondomhersteller keine wirklichen neuen Innovationen auf den Markt gebracht. AO Sex blühte auf und erlebt heute einen neuen Höhepunkt. Auch die AIDS-Kampagnen sind veraltet und nicht mehr dem Zeitgeist entsprechend. Somit wächst das Angebot an AO Huren beinahe wöchentlich. Was früher als Geheimtipp in speziellen Foren gehandelt wurde, ist heute einfach mit der Suchkombination „AO Huren“ oder „AO Nutten“ im Internet jederzeit zu finden. Die Auswahl ist riesig und die Frauen durchaus attraktiv. Früher waren es eher die nicht attraktiven oder dickeren Damen im Gewerbe, die diesen Service anboten. Heute hat sich dieses Bild grundlegend gewandelt.

Woher kommen die AO Nutten
Mittlerweile ist der Zustrom aus Rumänien besonders groß. Dort ist das Kondom oft ein Fremdwort. Viele der Frauen aus diesen Ländern bieten ganz frei AO Sex an und fragen den Kunden oft gar nicht nach Alternativen. Doch insgesamt lässt sich auch beobachten, dass viele junge Frauen aus Deutschland immer öfters dazu übergehen, auch den Geschlechtsakt ohne Kondom anzubieten.

AO Huren leben gefährlich

In vielen Foren wird das Thema AO Sex verharmlost. Dabei melden sich immer mehr zu Wort, die bereits schon öfters die AO Huren gebucht haben. Die Gefahren sind aber all gegenwärtig. Dabei geht es gar nicht einmal um den HIV-Virus, als viel mehr um andere Geschlechtskrankheiten. Im Bordell, Apartment oder im Laufhaus ist es durchaus üblich, das AO Nutten mehrere Kunden am Tag haben. Wer das einmal auf einen Monat hochrechnet, kann sich die Gefahren hoffentlich verdeutlichen.

AIDS-Test

Sicherlich gibt es auch AIDS-Tester über das Internet. Diese sogenannten Schnelltester können aber beim AO Sex nur prophylaktisch angewandt werden. Denn immerhin lassen sich damit nur bestimme Zeiten prüfen, nicht aber die letzten Wochen.

Das Bundesland Bayern hat zum Beispiel seit vielen Jahren bereits AO Huren verboten. Dort ist Sex (mit Ausnahme einiger Städte) ohne Kondom grundsätzlich verboten. Das bezieht sich auch auf den Oral-Verkehr. Insgesamt sollten Kunden aber die Gefahren bei AO Nutten kennen und im eigenen Interesse auf einen Schutz Wertlegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.