Dessous und Escort – Ein Leitfaden

Dessous und Escort gehören einfach zusammen. Die Damen bestechen durch ihr stilvolles und elegantes Auftreten. Neben feiner Bekleidung gehört dazu auch ausgesuchte Lingerie. Luxus ist ein Stichwort. Keinesfalls müssen es die teuersten Designerstücke sein. Aber der Kunde erwartet auch hier eine passende Auswahl. Statt Reizwäsche vom Wühltisch oder von Beate Uhse lieber zu Victoria´s Secret und andere gute Marken greifen.

  • Geschmackvoll auswählen
  • Auf perfekten Sitz achten
  • Push-up Effekte vermeiden

Bei der Auswahl von Dessous sollte es um Stil gehen, alles muss am Ende gut Sitzen. Auf Push-up Effekte sollten die Escort Damen aber eher verzichten. Optisch kann das sicherlich ein Highlight werden. Der Kunde wird diese „Mogelpackung“ aber spätestens beim näheren Kennenlernen entlarven und es ihr wohlmöglich übel nehmen.

Dessous im Escort – Mischung aus Stil, Weiblich und verrucht

Eine Begleitdame sollte ihre Lingerie immer mit Bedacht auswählen. Dessous die Weiblich, Verrucht und Erotisch, aber dennoch stilvoll sind, erscheinen die perfekte Wahl. Die Auswahl luxuriöser Marken mit frechen, verspielten und verruchten Designs erscheint beinahe grenzenlos. Dabei geht es dann nicht nur um sexy Kleider als verführerische Begleiter, sondern um die gute Kombination mit der feinen Lingerie darunter.

Feine Unterwäsche erfüllt gleich zwei Punkte. Zu einem geht es um den Kunden, der sich bei einem Date mit den Damen eine sinnliche, verführerische und heiße Verpackung wünscht. Zum anderen geht es aber um mehr, als um die reine Verpackung. Frauen fühlen sich durch geschmackvolle Reizwäsche attraktiver und selbstbewusster. Sie können damit zur Märchenfee oder zur Femme fatale werden.
Schon die Kombination zarter Haut und edle Dessous wird zu einer lasziven Verlockung für beide Seiten. Aber auch die besonderen Wünsche kommen keinesfalls zu kurz. Immer mehr Damen im Escort bieten den Fetisch-Service auf Wunsch mit an. Hierfür bietet sich ebenfalls eine breite Auswahl an passender Lingerie, die genau den Wunsch des Kunden trifft und seinen Fetisch.

Preis entscheidet

Wer sich für luxuriöse Dessous entscheidet, hat dabei zwei Gedanken im Hinterkopf. Zu einem soll die Optik verführen, Weiblichkeit widerspiegeln und zum anderen, der wichtigste Punkt, geht es um Qualität. Unsere Erfahrung zeigt, dass zwar auch günstige Reizwäsche sehr verführerisch wirken kann, die Qualität jedoch oft nicht wirklich überzeugt. Sie zwickt und an dem empfindlichen Stellen kommt es zur Reibung. Auch die Passform stimmt oft nicht so ganz. Aus diesem Grund ist es immer besser, mehr zu investieren und sich gleich für die guten Modelle der bekannten Designer zu entscheiden. So lassen sich Fehlkäufe vermeiden.

Weiblichkeit spüren

Wenn Du für deine Begleitung oder im privaten Bereich stilvolle oder verruchte Dessous mit Stil aussuchst, entstehst auch immer das raffinierte Gefühl von Weiblichkeit. Dabei kann Provokation mit Sinnlichkeit, aber auch verspielten romantischen Accessoires verbunden werden. Für letzteres bieten sich beispielsweise Dessous mit verspielter Spitze und aufwendigen Stickereien.

Sehr weiblich mit Ausrichtung auf die Femme Fatale wirken vor allem formende Bodys, Korsagen und Nylonstrümpfe, die deinem Kunden ganz schnell den Verstand rauben können.

Entscheidend für die Weiblichkeit ist aber zunächst das Wohlfühlen. Du musst Dich beim Tragen mit den sexy Dessous einfach wohlfühlen. Die Unterwäsche sollte dabei ohne Druck auf Deiner sanften Haut liegen. Der Körper muss atmen können.

Dessous und empfindliche Haut

Einige Frauen klagen über empfindliche Haut. In diesem Fall sollte der Griff zu Lingerie aus Viskose erfolgen. Dieser Stoff hat den Vorteil, dass er atmungsaktiv und sehr weich ist. Unerwünschtes Quetschen, Wundscheuern oder Jucken bleibt damit aus. Auch die Verarbeitung hochwertiger Baumwolle oder Elastan erweist sich als sehr hautverträglich und atmungsaktiv.

Achtet beim Kauf vor allem auf die Öko-Tex Auszeichnung. Bei sehr empfindlicher Haut eignet sich der Öko Text Standard 100.

Das Material

Reizwäsche liegt in der Regel eng am Körper und soll dabei nicht stören und der Haut besonders schmeicheln. Ganz entscheidend dabei ist, dass der ausgewählte Stoff hautsympathisch ist. Reizende Inhaltsstoffe sollten also nicht enthalten sein. Feuchtigkeitsabweisend und Atmungsaktiv sind zwei weitere prägnante Punkte. Gute Dessous fallen vor allem durch

  • Spannkraft
  • Elastizität
  • und geschmeidige Stoffe auf

Am beliebtesten sind Baumwolle, Seide, Viskose und Wolle bei Dessous. Bei vielen Modellen kommen heute moderne Mikrofasern mit einem hauchdünnen Querschnitt zum Einsatz. Der Querschnitt ist gerade einmal 1/100 so dick wie zum Beispiel menschliches Haar. Dadurch entsteht ein angenehmes und natürliches Tragegefühl.

Dessous und der Schnitt – Kleiner oder großer Busen?

Feine Lingerie kommt mit sehr unterschiedlichen Schnitten daher. Hier kommt es vor allem auf die Oberweite an, um den passenden Schnitt auswählen zu können, der am Ende der eigenen Weiblichkeit schmeichelt.

Wenn ihr eine kleine Oberweite habt, kann diese perfekte mit

  • trägerlosen Modellen
  • Triangel BHs

in Szene gesetzt werden. Verzichtet aber im Escort auf Push-up BHs. Diese Mogelpackung kann Dir der Kunde unter Umständen übel nehmen. Besonders verführerisch wird eine kleine Brust in zarter Spitze.

Bei einer größeren oder üppigen Oberweite gibt es mittlerweile verführerische Modelle mit breiteren Trägern.

  • Halbschalen BH
  • Balconette BH

Hier solltet ihr darauf achten, dass der BH die Brust keinesfalls einschneidet. Der BH muss eure Brust immer komplett umfassen. Achtet besonders darauf, dass die Brüste nicht zusammengequetscht werden, der mittlere Steg sollte also auf der Hat aufliegen können. Andernfalls kann das aneinanderreihen mittelfristig zu Hautreizungen führen.

Schlanker Body – Der Schnitt

Aber nicht nur die Oberweite ist entscheidend. Auch der Body entscheidet über die richtigen Dessous. Escort Damen sind in der Regel immer schlank, können also fast alle Schnitte auf der zarten Haut tragen. Bei einem gut durchtrainierten Body kann ein String Tang perfekt getragen werden. Sofern jedoch nur wenig definierte Muskeln vorhanden sind, empfehlen wir einen Slip mit knapp verhüllender Spitze. Spitze kann die weiblichen Rundungen perfekt verhüllen und wirkt sehr verführerisch. Gleichzeitig lässt sie aber auch Raum für jede Menge Fantasie und schneidet nicht in die Hut ein.

Beliebte Dessous Marken der Escort Girls

Wir haben uns einmal umgehört, welche Marken unsere Escort Damen gerne tragen. Fast immer entscheiden sich die stilvollen Ladys für Designer-Marken, die mit einer sexy Optik, teilweise verspielten Ansätzen und einen perfekten Tragekomfort überzeugen.

  • Lise Charmel
  • Escora
  • Aubade
  • Passionate
  • Simon Pérèle
  • Rosa Faia
  • La Perla
  • Viktoria´s Secret
  • Mary Green
  • Chantelle
  • Valery Lingerie
  • Lise Charmel
  • Stella McCartney

Interessant ist, das Frauen im Schnitt 4x pro Jahr Unterwäsche kaufen. Fast ¼ der Damen zahlt dabei einen Betrag zwischen 30 – 60 Euro. Anders sieht das bei Escort Damen aus. Hier wird um die 8x pro Jahr neue Lingerie gekauft. Die Anschaffungspreise liegen deutlich höher, im Schnitt zwischen 75 – 100 Euro. Allerdings haben die Begleitdamen auch einen entscheidenden Vorteil. Sie können die feine Lingerie steuerlich absetzen, sofern sie darlegen können, dass diese nur für die Ausübung der Tätigkeit benutzt wird (das wäre dann der Fall, wenn zwei getrennte Kleiderschränke –Privat/Job- bestehen).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.