Einstieg Escort Teil 3/3

Auch wenn Du nur nebenberuflich im Escortservice arbeitest, musst Du Dich mit dem Thema Steuer beschäftigen. Besonders wenn Du Sozialleistungen oder sonstige Unterstützungen erhältst. Hier bestehen bestimmte Grenzen. Werden diese überschritten, muss eine Steuer bezahlt werden. Welche Grenzen in Deutschland bestehen, kann ich Dir nicht genau mitteilen. Diese unterscheiden sich stark zu Polen.

Steuer und Gewerbe

Wichtig ist auch eine Mitteilung der Gewerbeaufnahme an den Sozialversicherungsträger. Für Prostituierte hat sich das Finanzamt in Deutschland übrigens etwas besonders einfallen lassen. Ich musste immer lachen, wenn ich meine Steuer in Deutschland bezahlte. Es gibt ein so genanntes Düsseldorfer Verfahren. Speziell für Damen in unserem Gewerbe. Damit ist eine vereinfachte Steuervorauszahlung möglich. Hierzu kann man direkt mit dem Finanzamt vor Ort eine Vereinbarung abschließen. Deswegen kann ich Euch nur empfehlen, sobald Eure Einnahmen im Escortservice steigen, unbedingt Rücksprache mit einem Steuerberater zu nehmen. Fehler und Versäumnisse können teuer werden.
Du bist aber nicht nur verpflichtet Steuern zu zahlen, sondern kannst fortan auch Deine Ausgaben absetzen und Deine Verluste. Das kann durchaus interessant sein. Alle Belege und Quittungen solltest Du deshalb immer gut aufbewahren.

Du bist Selbstständig!

Wenn Du im Escortservice tätig sein willst, bist Du Selbstständig. Auch wenn Du eine Agentur im Rücken hast. Du arbeitest für Dich selbst. Dementsprechend musst Du ein Gewerbe anmelden. Ob Gewerbe oder freiberufliche Tätigkeit kannst Du direkt beim Gewerbeamt erfragen.

Wie anfangen?

Doch die wichtigste Frage stellt sich einfach, wie fange ich an. Wenn Du noch keine Erfahrung hast, kann ich Dir nur zu einem Escortservice, also einer Agentur raten. Vollkommen alleine in diesem Gewerbe ohne Erfahrung zu starten ist tödlich. Schon die Kosten würden einem das Genick brechen. Um Anfängerfehler zu vermeiden und einen Schutz zu genießen, rate ich Dir zu eine Agentur. Später, wenn Du mit dem Business vertraut bist, kannst Du Dich immer noch vom Escortservice lösen und vollkommen selbstständig arbeiten.

Wie erkenne ich eine gute Agentur im Escortservice?

Das ist eines der größten Probleme. Ich selbst hatte damit auch schon meine Probleme und bin im Anfang an eine Unseriöse geraten. Gleich beim ersten Gespräch hat mir der Mann in meine Muschi gefast. Zum Glück sind das nur unschöne Ausnahmen.

Ich kann Dir folgende Tipps auf den Weg geben:

1. Umso mehr Frauen für die Agentur arbeiten, desto besser.
2. Wirkt die Präsentation billig oder legt man Wert auf Klasse?
3. Wie sehen die Fotos der Damen aus. Sind diese erstklassig und von einem Fotografen?- Das wäre ein gutes Zeichen.

Zum anderen lassen sich oft positive und negative Punkte im Internet finden. Einfach google benutzen.

Wie die Agentur ansprechen?

Das ist eigentlich einfach. Die meisten bekannten Agenturen im Escortservice haben bereits auf ihren Seiten eine Kontaktformular für solche Fälle. Dort kannst Du einige Daten und Bilder hochladen. In der Regel meldet sich dann in kurzer Zeit jemand bei Dir und vereinbart einen Termin.

Merke Dir:

  • Du musst mit niemanden im Escortservice beim Vorstellungsgespräch Sex haben!
  • Keiner muss Dich bei der Vorstellung berühren!

Aber, intime Fragen sind üblich. Wird man sich einig, wird man Fotos von Dir machen. Dabei wirst Du nackt sein und Dich in verschiedenen Positionen zeigen. Diese Bilder sind dann im Internet einsehbar. Auf Wunsch kannst Du dabei Dein Gesicht verwässern lassen, sodass man Dich nicht erkennt.

Das waren die wichtigsten Punkte beim Escortservice. Wenn Du noch weitere Fragen hast, kannst Du mich gerne unter meinem Kontaktformular (ganz unten) erreichen. Ich wünsche Dir viel Erfolg. Und denke immer daran, das Erste Mal ist das Schlimmste. Danach kann es viel Spaß machen!

Lese Teil 1
Lese Teil 2

 

Fotograf: Anthony Nguyen / stockvault

3 thoughts on “Einstieg Escort Teil 3/3

  1. Ja, Anna, gut erklärt. Auch ich wollte erst in Köln als selbstständiges Callgirl anfangen. Habe dann aber gemerkt, das mich das alles überfordert. Besonders dann die Kosten.
    Bin dann für ein paar Monate in ein Bordell gegangen. Aber da ging es nur darum die Beine breit zu machen und der Verdienst war gering. Wenig später hatte ich dann eine Escort Agentur gefunden. Nun bin ich zufrieden und kann davon leben und lerne viele interessante Männer kenne. Mit Frauen mache ich es aber nicht.

    Alles Liebe meine Kleine

    … Natascha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.