Escort-Frage: Agentur gründen!

Heute erreichte uns einmal eine ganz andere Escort-Frage. Ein junger Mann möchte einen Escort Service gründen und interessiert sich dabei für bestimmte Punkte. Faktoren, die wir einmal versuchen wollen, näher zu erklären bzw. zu hinterleuchten. In der Tat werden Monat für Monat immer wieder neue Agenturen ins Leben gerufen. Fakt ist aber auch, die meisten verschwinden nach nur wenigen Wochen oder Monaten wieder. Eine umfangreiche Planung und eine gute finanzielle Basis sind für den Erfolg daher unabdingbar. Im Regelfall wird kaum eine Bank für dieses Vorhaben einen Kredit vergeben.

Escort Agentur gründenWer träumt nicht davon: Eine eigene Escort-Agentur. Doch so einfach ist das leider nicht!

Hier die Escort-Frage

Sehr geehrte Damen und Herren,

da ich vor habe ein Begleitservice zu gründen hätte ich einige
Fragen:

-Da die Werbekosten sehr hoch sind, möchte ich wissen wo ich denn
gezielt werben kann um die kosten gering zu halten ?

-Das Honorar beträgt bsp.1000.-
davon 19 % MwSt.
ein Teil Werbekosten.
Und ab ein gewissen Betrag Gewerbesteuer.

Abzüglich behalte ich geschätzte 19% als Gebühr ein.

-muss der Rest betrag der die Modells bekommen auch
Krankenversicherung. Arbeitslosenversicherung etc. auch bezahlt werden?

-welche kosten, fallen noch an?

-Ist es anfangs sinnvoll ein Büro einzurichten?
Oder wäre es besser von zuhause aus die Vermittlungen zu managen ?
Um natürlich anfangs kosten zu sparen.

Unsere Antwort auf die Escort-Frage

Im Voraus bitten wir zu beachten, dass unsere Antwort weder eine Rechts- noch Steuerberatung ist. Wir versuchen die konkreten Punkte einfach aus unseren bisherigen Erfahrungen zu beantworten und hoffen, wir konnten damit behilflich sein. Für weitere Fragen stehen wir natürlich gerne bei dieser Escort Frage zur Verfügung.

Zu den Gebühren, die einbehalten werden sollen
19 Prozent als sogenannte Vermittlungscourtage sind nicht viel. In Anbetracht der hohen Ausgaben sollte das genau kalkuliert werden. Die Konkurrenz ist groß. Die MwSt. vom Honorar bezahlen die Escort-Damen, die freiwillig (also selbstständig) für die Escort-Agentur tätig sind. In der Regel nehmen die Damen auch das Geld direkt entgegen und zahlen die Vermittlungsgebühr nach Termin/zusammenfassend im Monat/etc. an den Escort-Service. Die Escort-Agentur muss natürlich ihrerseits davon den Steuerbetrag leisten. In welchem Umfang die Escort Damen später Steuern bezahlen, hängt immer vom Umsatz, Gewinn und den persönlichen Voraussetzungen ab. Nimmt die Agentur direkt die Zahlungen treuhänderisch entgegen, sollten dabei die näheren Umstände mit einer fachkundigen Person durchgesprochen werden.

Versicherungen

Die Escort-Damen sind selbstständig tätig. Ausnahmen bestehen unter Umständen bei einem Club.- Doch dabei sollte ebenfalls immer der rechtliche Rahmen genau abgesprochen werden. Sind die Frauen selbstständig, so liegt die Pflicht zur Krankenversicherung bei diesen selbst. Das bezieht sich auch auf alle anderen Versicherungsarten.

Büroräumlichkeiten

Ob das sinnvoll ist, hängt von der Planung ab. Es sollte immer ein Businessplan bestehen, in dem alles genau geregelt ist. Es lässt sich aber sagen, das auch im Escort Business, Seriosität und Diskretion ganz oben stehen. Wird die Escort-Agentur von der Küche betrieben, macht das keinen wirklich guten Eindruck. Sowohl für die Kunden als auch die Frauen. Escort Damen sind anspruchsvoll und erwarten in der Regel nicht nur einfach eine Agentur, die vermittelt. Die Werbekosten sind sogar doppelt hoch. Zu einem müssen Kunden angesprochen werden. Das geschieht durch sehr unterschiedliche Werbemethoden, überwiegend im Internet. Die Kosten sind bei einem Einstieg höher als manche das erwarten. Ist die Agentur erst einmal bekannt, fallen dennoch weiterhin hohe Ausgaben an. Achtung: Hier sind die neuen gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen, die nach der neuen Fassung des Prostitutionsgesetzes gelten (siehe unten bei Update).

Werbung sollte immer bei den großen Escort-Portalen erfolgen. Im Internet gibt es zwar viele, doch nur wenige sind davon wirklich zu empfehlen. Ein Blick könnte zum Beispiel auf 6Today fallen (siehe unsere Partner rechts) oder auch auf das deutschlandweite City-Escort.net Portal, das für praktisch alle Städte eine große Übersicht anbietet. So auch zum Beispiel für den Escort München aber auch für den Escort Hamburg.

Aber auch die Escort Damen wollen gezielt angesprochen werden. Eine Frau eignet sich für diesen Job nicht einfach nur wegen ihrem Aussehen dafür. Die meisten Kunden wollen einfach mehr. Charme, Witz, Intellekt, gute Ausbildung und viele weitere Punkte. Agenturen, die nur einfache Frauen vermitteln, haben in der Regel nur wenig Chancen. Die Chancen hängen aber auch davon ab, wo die Escort Agentur gegründet werden soll. In einer Kleinstadt ist das Umfeld nicht besonders interessant. Die Kunden kommen häufig aus der Einwohnerschicht. In einer Großstadt ist die Chance größer auf Geschäftsleute und Touristen. Diese bringen oft auch das Geld. Doch hier ist der Markt mit den bereits fest etablierten Agenturen heiß umkämpft.

Update Escort Agentur gründen – Gesetzesänderung

Durch das neue Prostitutionsgesetz in Deutschland, welches 07/2017 in Kraft getreten ist, hat sich auch im Escort vieles geändert. Viele Agenturen wissen aktuell nicht, wie sie die neuen Regeln Händeln sollen. Frauen bleiben aus, da sie sich nicht als Hure bei den Behörden registrieren wollen. Vielfach ist ein Chaos spürbar und die Gefahr besteht, dass die neuen Änderungen die Frauen in der Prostitution wieder in die Illegalität drängen.

Doch was bedeutet das, wenn jemand eine Escort Agentur gründen möchte. In der Regel wird diese teilweise genauso beurteilt, wie bei einem Bordell. Der Gründer muss also eine Zuverlässigkeit nachweisen können. Bedeutet, es dürfen keine Steuerrückstände bestehen und keine Vorstrafen. Somit ein wichtiger Punkte, auch für alle die eine Escort Agentur gründen möchten. Viele Betreiber gehen in das Ausland. Das klappt aber nicht, da die Geschäfte weiterhin von Deutschland gesteuert werden. Die gesetzlichen Auflagen bleiben also in Kraft und können nicht so einfach umgangen werden.

Konzessionspflicht auch im Escort

Wer eine Escort Agentur gründen möchte, muss eine Konzession beantragen. Diese ist seit 07/2017 auch für Escort Betreiber Pflicht! Der Betreiber muss also zuverlässig sein, ein Betriebskonzept haben und andere Bedingungen erfüllen können. Ich beobachte gerade, der der Vermittlungsmarkt für Treuhänder (Geschäftsführer, etc.) in diesem Bereich in Deutschland wieder boomt.

Escort Agentur gründen – Rechtliches Frauen

Wer eine Escort Agentur gründen möchte, musste bisher nur darauf achten, dass die Girls mindestens 18 Jahre alt sind, freiwillig als Callgirl arbeiten wollen und sich beim örtlichen Steueramt melden. Mittlerweile sind die Bedingungen deutlich umfangreicher. Der Agenturbetreiber muss sich den sogenannten Hurenpass der Damen zeigen lassen. Dabei gehen die Frauen zu einer bestimmten Behörde und lassen sich dort als Prostituierte registrieren. Das wird mittlerweile als Hurenpass benannt, dazu habe wir auch in dem Artikel Escort Einstieg näheres zu geschrieben.

Mindestens 18 Jahre alt
Steuerliche Meldung
Hurenpass
Ständige GesundheitsBERATUNG

Zusätzlich ist eine Gesundheitsberatung (keine Untersuchung) notwendig. Bei Frauen unter 21 Jahren sogar 2 x im Jahr. Ein Grund warum viele Agenturen keine Frauen mehr unter 21 Jahren suchen. Der Hurenpass ist auch das Problem für denjenigen, der eine Escort Agentur gründen möchte. Der Betreiber muss seinen Kunden natürlich Frauen anbieten können. Das geht nach deutschem Gesetz nur dann, wenn diese den Hurenpass haben. Genau das wollen die Escort Damen aber eben nicht und verzichten auf eine Registrierung. Somit ist eine reguläre Vermittlung über die Agentur nur noch erschwert möglich. Vor allem die begehrte Zielgruppe (Studentinnen) bleiben aus.

Escort Agentur gründen – Unter 21 Jahren

Frauen zwischen 18 – 21 Jahren dürfen zwar als Prostituierte arbeiten, allerdings unterstehen sie laut dem Gesetz einem besonderen Schutz. Wenn Ihr also zum Beispiel auf der Straße eine 19-jährige ansprecht und ihr einen Job anbietet, kann das schnell nach hinten losgehen. Hier lohnt ein Blick auf meinen Artikel Unter 21.

Escort Agentur gründen – Kondompflicht

Zusätzlich muss jeder, der eine Escort Agentur gründen will, die Kondompflicht beachten. Sex ohne Kondom ist in Deutschland verboten. Das gilt auch für den Oral-Verkehr. Die Agentur muss darauf ganz bewusst auf ihrer Internetseite hinweisen. Oral Verkehr mit Kondom? Viele Kunden wollen das nicht.

Escort Agentur gründen – Exklusiv oder nicht

Wer eine Escort Agentur gründen möchte, muss sich auch überlegen, wie mit den Damen zusammengearbeitet werden soll. So es sich dabei um Exklusivverträge handeln?- In diesem Fall werden die Frauen nur über Eure Agentur vermittelt. Das ist zu empfehlen, klappt aber nur dann, wenn Ihr auch schon regemäßig Kunden habt und den Girls Aufträge garantieren könnt. Ohne diesen Exklusivvertrag, können die Damen auch von anderen Agenturen vermittelt werden. Das schont zwar bei einer Escort Gründung zunächst das Kapital und die Ressourcen, führt aber auch dazu, dass der Kunde die gleiche Dame mehrfach vorfindet, oft zu verschiedenen Preisen und unter anderen Künstlernamen.

Wo gründe ich

Genau das wird unterschätzt. Alle, die eine Escort Agentur gründen wollen, sehen dabei die Heimatstadt als Auswahl: Das ist oft falsch. Wenn ich eines gelernt habe, dann lohnt sich eine Begleitagentur in Städten mit Einwohnern unter 150.000 generell nie. Es sei denn, Ihr wollt als reines Bordell arbeiten. Um eine Escort Agentur gründen zu wollen, lohnt sich nur die Niederlassung in Großstädten. Ich möchte sogar so weit gehen, dass hier mindestens 500.000 Menschen leben müssen und die City auch Dreh- und Angelpunkt für Menschen aus aller Welt (Politik, Wirtschaft, Tourismus) sein sollte. Die Platzhirsche sind aber hier bereits vertreten. Euer Konzept sollte daher anders ausfallen, genauso wie die Webseite bei der Escort Agentur Gründung. Letztere ist das erste, was der Kunde sieht. Bitte baut keine eigene Seite, sondern sucht Euch jemanden dafür.

Sicherheit der Girls

Wer eine Escort Agentur gründen möchte, sollte sich auch Gedanken machen, wie die Gründer mit dem Thema Sicherheit der Girls umgehen wollen. Dabei gibt es sehr unterschiedliche Modelle. Es sei hier gesagt, dass es immer wieder einmal schwierige Kunden gibt, wo unter Umständen eingegriffen werden muss.

 

Escort Agentur gründen – Verrücktes Geschäft

Das Escort Geschäft ist eines der verrücktesten überhaupt (gilt generell für die Prostitution). Auf der einen Seite, werdet es Ihr mit normalen Menschen (Damen und Kunden) zu tun haben, wo alles automatisch läuft und auf der anderen mit manchmal chaotischen Zuständen, die Euch den letzten Nerv rauben werden.

Erfahrung sollte in dem Gewerbe unbedingt vorhanden sein! Wer einfach nur auf die Idee kommt, weil er gerne einmal mit Prostituierten zusammenarbeiten möchte und den Gedanken an käuflichen Sex liebt, wird scheitern.

Welche Rechtsform wollt Ihr wählen

Auch das ist eine entscheidende Frage, für alle die eine Escort Agentur gründen wollen. Vor der Gesetzesänderung, waren Rechtsformen wie UG, GmbH, Ltd. mit Filialsitz in Deutschland sehr gut geeignet. Mittlerweile ist noch unklar, wie mit den neuen Änderungen am besten gearbeitet wird. Ich empfehle Euch daher, vor einer Escort Agentur Gründung, das neue Prostitutionsschutzgesetz genau zu studieren. Hinsichtlich der AGB und den Verträgen mit den Damen ist es sicherlich empfehlenswert, einen Rechtsanwalt zu beauftragen, der Euch beraten kann. Das gleich gilt für die steuerliche Seite. Escort Agenturen haben regelmäßig Probleme mit dem Finanzamt. Ich spreche da aus eigener Erfahrung. Sichert Euch also auch zum Anfang mit einem Steuerberater ab.

Die ersten 6 Monate entscheiden

Die Ausgaben in den ersten Monaten sind enorm. Immerhin verlangen die Kunden eine professionelle Agentur. Nicht nur bei der Webseite, sondern auch bei den Aufnahmen der Damen. Nun gibt es einige Frauen im Escort (bei nicht exklusiven Verträgen), die ihre eigenen Fotos mitbringen. Das spart Kosten, allerdings sind diese Bilder dann auch bei anderen Agenturen zu finden. Ein Minuspunkt. Für jede Frau muss daher ein Fotograf Bilder erstellen. Und bitte macht keine Fotos mit einem Smartphone.

Finanziell ist die Escort Agentur gründen zu wollen nicht zu unterschätzen. Alleine für Werbung muss sehr viel Geld bezahlt werden. Umso mehr Girls vorhanden sind, desto höher die Werbeausgaben. Die ersten 6 Monate entscheiden bei den meisten Agenturen, ob sie danach überleben werden.

Unser Rat

Eine Escort Agentur sollte nie leichtfertig gegründet werden. Auch hierzu ist es unbedingt erforderlich über kaufmännisches Wissen zu Verfügung. Ein Business-Plan ist Voraussetzung. Dieses Geschäft ist härter als die anderen. Der Kampf um Kunden relativ groß, da der Markt übersättig ist. Auch für den Escort Bereich bestehen sogenannte Business-Angels, die gerne mit Rat und Tat zur Verfügung stehen. Sollten noch weitere Fragen bestehen, reicht eine eMail.

Eine Meinung zu “Escort-Frage: Agentur gründen!

  1. Hallo liebes Team!
    Das ist ja der absolute Wahnsinn! Sehr schön geschrieben und klasse zu verstehen. Für den Anfang bin ich sehr zufrieden. Wäre es möglich mir eine Webseite zu zu nennen auf denen ich die Kontakte einzelner buisiness Angels finden kann?
    Liebste Grüße Chris Marquardt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.