Escort Köln Tagebuch Lisa 5

Wieder einmal Zeit für meine Agentur, neues Bildmaterial und Fotos zu erstellen. Tage vorher esse ich kaum etwas. Als Escort lernst Du, wie wichtig Modelmaße sind. Dabei prangern Medien und Interessengruppen das an. Erstaunlicherweise sind es aber gerade die Medien, die dieses fördern. Und ganz im ernst, wenn Du nicht Dünn beim Modeln oder Escort bist, will Dich keiner. Ich kenne keinen, der dicke Damen auf einem Laufsteg sehen will. Also zurück zum Wasser. Die Diät ist vorbei, wenn die Fotos im Kasten sind. Ich möchte keine retuschierten. Ich will authentisch wirken. Nun muss ich mich wieder selbst beschreiben. Da schreibt eine Textagentur die Profile der Frauen für den Escort Köln und doch möchte man, das wir uns mit eigenen Worten beschreiben.

Ich als Profil Escort Dame

Also ich bin ein Schneewittchen mit allen weiblichen Vorzügen. Aber ich esse keine Äpfel. Eine offene und junge Frau. Für beinahe jeden Spaß bin ich dabei zu haben. Ich liebe es, wenn man meine Füße massiert und beinahe auffrisst. Aber leider habe ich keinen Mann gefunden, den ich jeden Abend für 20 Minuten Fuß-Menü bestellen kann. Das Leben genieße ich wirklich mit allen Sinnen. Ich liebe Sonne. Und vor einigen Tagen stand ich für 20 Minuten im strömenden Regen einfach hier am Rhein im Köln. Andere müssen mich für verrückt gehalten haben. Aber als der Regen in Strömen herunterkam, ich war klitschnass. Ein sehr befreiendes Gefühl. Mein Lächeln überzeugt jeden Mann (übrigens auch seit Neustem Frauen …). Und als Gesprächspartnerin bin ich unübertroffen. Ich mache jede/n glücklich. Leidenschaft, Romantik vermischen sich. Doch wenn ich Lust habe, bin ich auch mal eine Raubkatze. Niveau, Stil und Kultur sind für mich wichtig. Immer wieder sehe ich junge Frauen im Restaurant die eine Mütze beim Essen tragen. Dann möchte ich schon mal gerne ein Glas Wein nehmen und diesen Frauen das ins Gesicht schütten. Aber sonst bin ich tolerant. Nein, eigentlich nicht. Bei gewissen Themen bin ich nicht tolerant. Oder kennen Sie einen Menschen, der wirklich vollkommen Tolerant ist?? Ich nicht.

Meine kleinen Reh Augen können ganz groß werden, darin spiegelt sich Liebe und Lust wieder, aber auch die Hoffnung auf Nähe und Geborgenheit. Na, mal abwarten, was die Escort Agentur daraus macht.

Ich fühle mich wohl

Ich hatte ganz zu Anfang Befürchtungen im Escort. Ich habe viel gelesen im Internet. Da gab es Foren, wo Männer über die Erfahrungen mit Frauen offen diskutierten. Finde so etwas furchtbar. Hoffe solche Männer nicht in meinem Escort zu finden. Ich glaube da würde ich auch ein Glas Wein nehmen. Und dann gab es immer wieder Frauen, die den Escort als Hölle beschrieben haben. Ok, ich habe noch keine Erfahrung von Jahren. Aber lasst mich doch mal zusammenfassen. Es gibt Kunden im Escort Köln die sind wirklich unangenehm und widerlich. Aber das ist in Frankfurt, München, Paris und überall so. Aber meine bisherige Erfahrung zeigt, dass es die Quote meistens bei 10 Prozent liegt. 90 Prozent kann man positiv einstufen. Viele meiner Kunden bringen mir im Escort Wärme, Zuneigung und Respekt gegenüber. Das Date verläuft nicht wie Escort Dame und Kunde, sondern so wie Mann und Frau sich intim und privat begegnen. Dafür Dank an Euch. Ihr habt meinen Escort Job so wundervoll gemacht, dass ich viele schöne Stunden und Augenblicke hatte. Wir alle suchen doch irgendwo Geborgenheit, Nähe und Zärtlichkeit. Im Escort lassen sich dafür wunderschöne Stunden finden. Ich finde es einfach toll, wenn ich mich bei einem Mann fallen lassen kann. Dann wir er nicht nur zu einem Escort Date, sondern zu einer Erfüllung für mich.

Im Internet ist zu lesen, das viel Männer nur triebgesteuert sind und hirnlose Affen sein und die Frauen schlecht behandeln. Da muss ich entschieden widersprechen. Kein Mann hat so in meinem Escort je gehandelt. Und ich höre immer, dass Männer triebgesteuert sind. Was ist mit uns Frauen. Sind wir immer die Braven, die nur da sitzen und nicht an Sex denken???? Ich glaube wir sind alle, ob Mann und Frau triebgesteuert. Wenn ich denke, wie ich damals mit meinen Freundinnen über Männer gesprochen haben. Jeden, den wir kannten, haben wir auseinandergenommen. Sein Bauch, sein Po und natürlich sein P*** wurden ganz genau bewertet. Und wer ihn schon hatte, fügte natürlich die persönliche Erfahrung hinzu. Tja, auch wir Frauen sind so. Seitdem es uns gibt.

Bald mehr zu Lisa und ihrem Tagebuch …

 

Bild: Clara Diercks  / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.