Escort in Prag + Paysex– Ratgeber (Von Anna)

Information zu Escort Prag und Paysex.- Wer als Mann Prag hört, denkt gewiss nicht nur an die traumhafte Landschaft und die tolle Kulisse der Altstadt. Vielmehr denken die meisten dabei an die charmanten, lockeren und immer gut gelaunten Mädchen, die oft auch im Escort Prag zu finden sind. Auffällig ist, die Frauen in Prag und in gesamt Tschechien sind sehr gut gekleidet. Ein sehr großer Unterschied zu den Frauen in Deutschland. Ich möchte Euch heute einmal ein paar Informationen zum Escort in Prag geben. Dabei geht es auch darum, wie sich gute Begleitdamen finden lassen und ob der Service auch als AO (ohne Kondom) buchbar ist. Entstanden ist daraus ein kleiner Ratgeber rund um den Paysex in Prag, der Euch hoffentlich gefallen wird.

Lohnt sich eigentlich ein Sex Ausflug nach Prag? Vor vielen Jahren galt die Hauptstadt von Tschechien als Sex-Hochburg. Mittlerweile ist alles irgendwie regulierter. Bordelle, Escort Prag und andere Rotlichtbetriebe haben sich vor allem auf den ausländischen Kunden eingestellt. Die Preise sind gestiegen. Oft aber immer noch etwas günstiger als in der Schweiz oder in Deutschland.- Obwohl ich in der letzten Zeit viele Escort Agenturen finde, die mit den deutschen Preisen durchaus vergleichbar sind bzw. diesen (sehr) nahe kommen, teilweise sogar deutlich höher liegen. Die günstigen Zeiten beim Paysex in der tschechischen Hauptstadt sind vorbei!

Rechnet man aber alle Kosten zusammen, liegt man am Ende gleich auf, teilweise sogar höher. Doch die Verlockung mit einer Tschechin ins Bett zu gehen, mit einer Frau aus Prag Sex zu haben, ist groß. Und die Prostituierten in Prag sind wirklich wunderschön. Bitte meidet nur den Straßenstrich. Mehr dazu in den nachfolgenden Absätzen.

Escort und Frauen in Prag

Prag, das ist die Hauptstadt und zugleich die größte Stadt von Tschechien. Das Land gehört zu der EU, das meiste geht hier aber nur über Gefälligkeiten. Der Einfluss gewisser Gruppen ist hier unübersehbar, manchmal auch unüberhörbar. Dennoch lohnt eine Reise in die historische Hauptstadt Böhmens. Sie ist eine der reichsten Regionen in Europa. Escort in Prag, aber generell Prostituierte in der Stadt, sind teuer. Das Angebot ist fast vollständig auf die ausländischen Touristen ausgelegt. Schätzungsweise gibt es um die 300 – 400 Begleitdamen vor Ort, sowie unzählige Huren in Wohnungen und in Sexclubs.

Kurzinfos zu Prag:

Prag ist die Hauptstadt von Tschechien Größte Stadt des Landes Günstiges Restaurant ab 4,40 Euro
Einwohner Tschechien: 10,6 Mill. Einwohner Prag: 1,3 Mill. Cappucino Café ab 1,80 Euro
Währung: CZK (€ & US$ teilw. mögl.) 1 CZK ca.  0,04 Euro 2 Zimmer Wohnungen ab 450 Euro
Bevölkerungsdichte: 133 Mens./qkm Gesamtfläche: 78,866 qkm  
Mindestlohn 48 Kronen/Std. Durchs. Monatslohn 960 Euro  
Escort Damen Prag: ca. 300 Escort ca. 110 – 160 Eur./Std.  
Teilweise  AO, Kondom dabeihaben Wohnung 30 Min. ab 40 – 60 Eur.  
  Bordell 30 Min. ab 40 – 75 Eur.  

Escort Prag – Was gibt es

Im Escort sind viele Frauen aus Prag zu finden. Die meisten sprechen recht gut Englisch, einige sogar auch gut deutsch. Das Alter der Frauen im Escort Prag liegt im Schnitt bei 25 – 30 Jahre. Fast immer handelt es sich natürlich um Damen im Independent Escort, da die organisierte Prostitution verboten ist. Irgendwo wird sich aber immer eine Agentur, ein Zuhälter finden lassen.
Viele Kunden sagen, die Damen sind einfach Wahnsinn. Wahnsinnig heiß und sexy. Das stimmt. Die Frauen aus Prag gelten als besonders hübsch, haben einen tollen Körper und zeigen sich sexuell auch sehr freizügig.

Was kostet ein Escort Prag

Die Preise sind in den letzten Jahren enorm gestiegen. Während der Straßenstrich in Prag deutlich abgenommen hat, entwickelte sich vor allem der Begleitservice. Immer mehr Frauen arbeiten hier. Die Preise im Escort Prag sind häufig mit den Angeboten in Deutschland zu vergleichen. Viele Girls liegen so manchmal höher. Im Gegensatz zu Deutschland (Mindestbuchungszeit oft 2 Stunden) können die Frauen in Prag aber bereits schon ab einer Stunde gebucht werden.

  • Escort Prag Stunde 110 – 160 Euro
  • High Class Escort Prag deutlich höher

Der Escort Prag richtet sich vor allem an ausländische Kunden. Preislich gleichen sich diese also immer mehr an deutsche Verhältnisse an oder liegen schon deutlich darüber. Die Hauptstadt von Tschechien ist mittlerweile ein heißes Pflaster, das bezieht sich vor allem auf die allgemeinen Preise für Hotels, Lebenshaltung und Wohnungen. Das wirkt sich auch auf den Escort und andere Sex Clubs aus.

Wer denkt, er bekomme hier günstige Preise beim Sex in Prag, der irrt. Vor allem als Ausländer, der sich nicht oder nur wenig auskennt. Dafür muss ich aber fairer Weise auch sagen, das die tschechischen Frauen wirklich sehr sexy sind und durchaus zu einem Escort verlocken. Wenn der Preis also nicht im Fokus der Reise steht, dann rate ich Euch zu einem heißen Abenteuer mit den Frauen in Prag, die wirklich beim Sex sehr freizügig agieren.

Kann der Mann den einen Escort Prag ohne Kondom (also AO Sex) buchen? Das wird immer wieder gerne gefragt. Offiziell werden die Damen bei der Buchung natürlich immer nur Sex mit Kondom anbieten. Aber bei dem Treffen ist es durchaus möglich, gegen einen kleinen Aufpreis auch AO Sex in Prag zu erhalten. Manchmal haben die Escort Damen auch gar keine Kondome dabei.

Empfehlen kann ich Euch das aber nicht. Die meisten Escort Damen sind hinsichtlich Hygiene und Gesundheit als gut zu bezeichnen. Dennoch sind Punkte wie AIDS und andere Geschlechtskrankheiten jedoch immer noch ein sehr lasches Thema in der Gesellschaft. Viele Frauen kennen sich damit nur ungenügend aus. AO Sex beim Escort Prag ist in vielen Fällen sicherlich möglich, sollte jedoch nie in Anspruch genommen werden! Bitte nehmt daher immer selbst ein Kondom mit, wenn Ihr Euch mit den Damen im Hotel treffen wollt.

Die Buchung im Escort Prag

Das Escort Geschäft findet grundsätzlich über das Internet statt oder nach Anfrage in den Clubs. Wie bereits angesprochen arbeiten alle Damen in der Begleitung offiziell alleine. Einen Zuhälter oder eine Agentur gibt es natürlich in den meisten Fällen.

In vielen Fällen kann die Buchung kurzfristig erfolgen. Die meisten der Damen sind recht schnell verfügbar und das Angebot im Escort Prag ist schon riesig. Das zeigt sich auch daran, dass die Internetseiten dazu fast vollständig auf den ausländischen Kunden ausgerichtet sind, vor allem beim Preis.

In der Regel gibt es in den jeweiligen Hotels keine Probleme, wenn die Escort Damen direkt bis zur Tür kommen sollen. Um Probleme zu vermeiden, kann es aber auch sinnvoll sein, sich in der Lobby oder am Eingang zu verabreden. Hilfreich ist es natürlich immer auch, Pagen und den Concierge mit einem Trinkgeld zu versehen. Der Concierge ist dann übrigens auch gerne unter der Hand behilflich, eine niveauvolle Dame für eine Begleitung zu finden.

Was bei der Buchung beachten

Fragt immer genau nach den Preisen. Achtet dabei immer darauf, dass die Escort Dame Euch einen Endpreis, Gesamtpreis nennt. Ein weiteres Problem ist der AO Sex in Prag. Viele Escort Girls kommen direkt aus den Nightclubs. Nicht alle nutzen ein Kondom beim Sex. Es gibt einige Clubs, bei denen Escorts bestellt werden können, bei denen die Damen nicht einmal ein Kondom dabei haben. AO Sex ist toll, ich weiß. Aber lasst die Finger davon.

  • Preis genau anfragen
  • Kondom dabeihaben

Deswegen bitte immer bei der Buchung im Escort am besten selbst für Kondome sorgen. Es ist tatsächlich so, dass einige Damen wie ganz selbstverständlich eben kein Kondom bei sich führen. In diesem Fall solltet Ihr gleich ein Kondom dabei haben.

Sonderservice im Escort Prag

Natürlich gibt es mittlerweile auch viele Escort Damen in Prag, die sich auf die Sonderwünsche der Kunden eingestellt haben. So sind Rollenspiele bei den Begleitdamen in der Regel kein Problem. Gefragt ist aber auch BDSM in Prag. Viele Girls bieten mittlerweile den Domina Escort (bzw. Fetisch Escort) in der Stadt an. In der Regel verlangen die Damen hierbei einen Aufschlag um die 50 – 60 Prozent zum normalen Tarif.

Aber auch der Escort für Frauen wird häufig angeboten. Männliche Callboys sind zwar in der Minderzahl, dennoch immer wieder anzutreffen. Zu Ihren Kunden gehören Frauen und Männer. Die Gay Szene wird in der Stadt teilweise offen ausgelebt. Um die 15 – 20 Sex Clubs gibt es für Gays.

Paysex – Sex und Prostitution in Prag

Generell sei gesagt, das die Prostitution in Prag, Tschechien legal ist, aber nicht vergleichbar wie zum Beispiel in Deutschland. So gilt organisierte Prostitution in dem Land als illegal. Dazu gehören Bordelle, Zuhälter, aber auch größtenteils Escort Agenturen. Die Inanspruchnahme von käuflichen Sexangeboten ist für den Kunden aber somit legal.

  • Prostitution legal
  • Organisierte Prostitution nicht erlaubt

Wer in Sex Clubs Prag oder andere Rotlichtbetriebe der Stadt geht, wird hier oft ähnliche Preise wie in Österreich und Deutschland vorfinden. Der Eintritt in einen Saunaclub oder einen anderen Club ist jedoch meistens im Vergleich dazu recht günstig. Das ist meistens aber jedoch eine Falle. So liegt der Eintrittspreis bei vielen Clubs um die 10 Euro. Manchmal gibt es sogar ein Freigetränk. Der günstige Preis täuscht dann über die sonst hohen Preise für Getränke und Sex hinweg.

Preise Rotlicht Prag

Die Preise für einen Escort in Prag habe ich oben schon einmal aufgeführt. Auch in den Clubs sieht es nicht anders aus. Vielfach wird Sex schon aber 30 Minuten angeboten. Die Preise hier liegen dann ab 60 – 75 Euro (1/2 Std.) oder höher. Mit etwas Glück lassen sich Damen in der Wohnungsprostitution finden, die für 30 Minuten bereits ab 40 Euro berechnen.

Günstigere Angebote bei den Prostituierten in Prag sind kaum zu finden. Für eine Stunde mit den Damen auf dem Zimmer im Club oder im Bordell bezahlst Du also auch schon 100 – 160 Euro. Manchmal kommen noch Zusatzleistungen hinzu, für bestimmte Wünsche.

Mit etwas Glück lassen sich noch günstige Preise bei der Wohnungsprostitution in Prag finden. Manchmal beginnt hier der Preis ab 40 Euro für 30 Minuten Spaß. Ein Bekannter hatte vor kurzem bei seinem Sextreffen in der Stadt Glück. Er fand eine nette Dame in einer Wohnung, der Preis lag für 2 Stunden bei 3.100 CZK (das sind ca. 120 Euro). Beachtet aber immer, das Paysex in Prag fast ausschließlich auf den ausländischen Besucher ausgerichtet ist. Entsprechend hoch liegen die Preise dabei.

Die Nightclubs und Bordelle in Prag, die auf ausländische Kunden ausgerichtet sind, werden also fast immer genauso teuer wie in Deutschland und Österreich sein, oft sogar noch teurer. Vor dem Sex mit Prostituierten handelt also immer genau den Preis aus, sonst kann es passieren, dass plötzlich bei der Nummer mehr gefordert wird. Englisch oder russisch gelten bei den meisten Huren in Prag als Standard bei der Verständigung. Einige Damen in den Sex Clubs sprechen auch Deutsch.

  • Immer genaue Preise verhandeln
  • Vorsicht bei Getränkepreisen

Die Damen verstehen es in den Nightclubs Prag übrigens auch sehr gut, den ausländischen Besucher zu animieren. Dazu gehört natürlich auch ein Drink, den er ihr ausgibt. Die Preise für diesen Drink sind in manchen Rotlichtläden sehr gepfeffert. Achtet also auch die Getränkepreise.

Wer also nur für günstigen Sex in die Hauptstadt von Tschechien reisen will, ist hier falsch! Wer aber die tollen tschechischen Frauen beim Sex genießen möchte, der ist hier genau richtig!

Rotlichtviertel in Prag

Auch wenn die organisierte Prostitution in Tschechien verboten ist, gibt es natürlich bestimmte Rotlichtviertel in Prag, die sich über die gesamte Stadt verteilen. Dabei sind vor allem einschlägige Clubs, Bordelle und andere Etablissements an den Orten, die von Touristen stark frequentiert werden, zu finden. Diese mischen sich unter die regulären Angebote für den Partytourismus. Tausende Besucher kommen vor allem in die Stadt, um Party zu feiern aber auch um Sex zu kaufen. Strip-Bars, Nightclubs und Escort Angebote boomen.

  • Wenzelsplatz (Mit Seitengassen)
  • Jilská Straße
  • Rund um den Kohlenmarkt (Uhelný trh)

In der letzten Zeit konnte ich eine hohe Konzentration von Rotlichtangeboten vor allem im Stadtzentrum beobachten. Wer das sucht, sollte sich einmal rund um den Königsplatz (Prager Altstadt), Wenzelsplatz bewegen. Aber auch in am Kohlenmarkt (Uhelný trh) und in der Jilská Straße lassen sich viele Nightclubs finden.

Vorsicht am Wenzelsplatz Prag!

Der Wenzelsplatz ist ein langer Boulevard, direkt unterhalb des Nationalmuseums. Achtet dabei einmal auf die jeweiligen Seitenstraßen, die viele Betriebe und andere Angebote zur Prostitution enthalten. Zum Beispiel die Seitenstraße Ve Smečkách , hier sind gleich eine Vielzahl von Rotlichtbetrieben zu finden. Wer sich hier als ausländischer Tourist begibt, wird sehr gerne von den sogenannten Werbern, auch Schlepper, der Bordelle und Rotlichtbetriebe, angesprochen. Sprechen wir von einem Bordell, ist dabei entweder ein Club mit Bar und privaten Zimmern oder eine private Wohnung in einem Block mit 1 – 3 Girls zu verstehen.

Seitenstraße Ve Smečkách Prag

Die Seitenstraße Ve Smečkách geht von dem Wenzelsplatz ab. Diese kleine Straße ist berüchtigt für die Prostitution. Hier lässt sich eine recht dichte Konzentration vieler Nightclubs und Bordelle finden. Vorzugsweise für ausländische Touristen, entsprechend höher liegen auch die Preise.

Diese sind natürlich vor allem auf ausländische Kunden spezialisiert. Die Preise liegen höher und viele Besucher werden hier auch abgezockt, wenn sie nicht aufpassen. Die Bordelle und Nightclubs sind häufig unter

  • Sauna Club
  • Cabaret
  • Erotic Massage
  • Tantra Salon

zu finden. Häufig lassen sie diese Sexbetriebe direkt neben normalen Discotheken finden. Die Auswahl reicht dabei von normalen Table-Dance-Bars bis hin zum Edel-Bordell mit Club in Prag. Achtet vor allem auf die Getränkepreise und die Brieftasche sollte nicht aus den Augen gelassen werden. Ich persönliche würde in diesen Betrieben nicht mit der Kreditkarte bezahlen. Wenn, dann nur mit einer Prepaid-Kreditkarte, um das Risiko zu minimieren.

Mehrere Hundert solcher Freudenhäuser sind in der Hauptstadt von Tschechien zu finden. Die offiziellen Aufzeichnungen der Rotlichtbetriebe bei der Polizei liegen immer recht niedrig. So waren zum Beispiel 2015 nur 62 Sex-Clubs, 14 Gay-Clubs und 4 – 6 Strip-Clubs aufgezeichnet. Vor allem die privaten Clubs sind nicht bei den offiziellen Stellen aufgezeichnet. Hier gibt es Hunderte, die sich immer da finden lassen, wo auch Touristen unterwegs sind. Insider gehen davon aus das es über 400 – 600 dieser Adressen in Prag gibt. In diesen privaten Sexwohnungen (häufig in Wohnblocks zu finden) arbeiten nur jeweils 1 – 3 Damen.
Dazu kommen noch die unzählbaren Escort Damen und viele Hobbyhuren, die vor allem über das Internet und hier und da immer noch Printmagazinen Werbung machen. Der Escort in Prag gewinnt aber zunehmend an Bedeutung.

Die Einheimischen zieht es hingegen meist in die kleineren Bordelle, die abseits der Tourismusrouten liegen. Dort sind die Preise sehr niedrig, der Service aber durchaus auch als gut – sehr gut zu bezeichnen. Die sprachliche Verständigung aber wesentlich schwieriger.

Das durchschnittliche Alter der Frauen in der Prostitution liegt bei etwa 28 Jahren. Viele der einheimischen Frauen, die in den Rotlichtbetrieben anbieten, sind in finanzielle Nöte geraten und haben ein oder mehrere Kind/er zu versorgen.

Sexclubs in Prag

Ich habe einmal einige Sexclubs aufgeführt, bei denen die Reaktion ausländischer Gäste in der Regel neutral oder positiv ausfällt. Aufpassen solltet Ihr aber dennoch immer. Ein Ausländer ist immer ein geeignetes Opfer, um hier und da mehr zu berechnen.

Nightclubs/Strip-Clubs in Prag:

  • Atlas Cabaret Strip Club, Ve Smečkách 597/32
  • Ariadne, am Karlsplatz, Escort und Nightclub
  • Goldfingers Nightclub, Václavské nám. 840/5 (sehr beliebt)
  • Hanka Dienst Nightclub, Bulharská 618/10 (um 15 Girls)
  • Sweet Paradise Nightclub, Praha 3, Chelčického 5 und Praha 3, Slezská 75 (60 – 70 Girls)
  • Neon-Club Nightclub, Balbínova 733/21
  • Strip Bar Rio Strip-Bar, Melantrichova 472/12

Bordelle in Prag:

  • AAA Club Bordell, Nightclub, Šrobárova 1988/6
  • Angel Nightclub
  • BeBoss
  • Boomerang Club, Bo Kdoulová 19
  • K5 Relax Nightclub, Bordell; Korunni 5
  • Private Golden Eye, Praha 2 (ab 35 Eur f. 30 Min.)

Bordelle sind praktisch immer ein Club. Die obigen Namen sind natürlich nur eine ganz kleine Übersicht. Bitte informiert Euch immer vor Abreise über eine Google Suche. Häufig wechseln die Namen und Besitzer.

Tantra Salon Prag- Mit Massage zum Sex

In Deutschland gibt es mittlerweile ja auch die erotische Massage an jeder Ecke. Häufig wird dort aber nur die Massage (allerdings sehr freizügig) angeboten. In Tschechien ist man da weiter. Der Tantra Salon in Prag ist ein seit Jahren erfolgreicher Trick, um das Verbot der organisierten Prostitution zu umgehen. Hier gibt es nicht nur die Massage, sondern eben hauptsächlich Sex zu kaufen.

Straßenstrich in Prag

Früher zu den etwas wilderen Zeiten, gab es auch den großen Straßenstrich in Prag an vielen Ecken zu finden. Seitdem aber die Metropole als Partyzone ausgebaut wird, ist auch der Straßenstrich verschwunden, bzw. wird immer kleiner. Gelegentlich lassen sich noch Frauen rund um den Karlsplatz finden. Hier gibt es hin und wieder einmal einen kleinen Straßenstrich in Prag. Zuhälter (oft Russen oder Bulgaren) sind meistens in der Nähe zu finden.

Der Straßenstrich Prag kann hier zu finden sein:

  • Rund um den Karlsplatz
    (am neuen Rathaus)
  • Nähe der St. Ignatius Kirche
  • Odboru Straße
  • Myslìkova Straße
  • Stadtrand Richtung Grenzübergang Svatý Kříž
  • Rund um den Bahnhof
  • 17. Listopadu Straße
  • Havlíčkova Straße

Wo die Damen zu finden sind, hängt immer vom Wetter ab und von anderen Umständen. Ich empfehle Euch lieber einen Escort oder einen Bordell-Club. Auf dem Straßenstrich, sind heute immer weniger Frauen aus Prag zu finden. Die meisten kommen mittlerweile –so wie in Deutschland- aus Rumänien und Bulgarien. Nur in den Clubs ist die Zahl der Frauen aus Prag wesentlich höher. Teilweise liegt die Rate in den Rotlichtbetrieben noch über 70 Prozent. Der Straßenstrich selbst, nimmt aber immer weiter ab. Das Geschäft findet heute vor allem durch das Internet statt.

Straßenstrich: 80 Prozent aus Bulgarien/Rumänien
Clubs: Über 60 % Tschechische Frauen

Früher befand sich am Wenzelsplatz (oben bereits erwähnt) auch ein Straßenstrich in Prag. Aber Vorsicht: Diesen gibt es heute dort kaum noch. Ausländische Touristen werden hier aber immer wieder vereinzelt von etwas freizügig gekleideten Frauen angesprochen. In der Regel handelt es sich dabei um keine Prostituierten. Nach dem kleinen Smalltalk, fehlt aber oft die Brieftasche! Gang gelegentlich sind hier noch Prostituierte zu finden. Das gesundheitliche Risiko ist dabei aber nicht zu unterschätzen! Deshalb rate ich Euch in jeder Form vom Straßenstrich Prag ab!

Straßenstrich in Prag verboten

Prostitution ist in Tschechien zwar legal, sie darf aber weder organisiert sein, noch darf das Anbieten von Sexleistungen in der Öffentlichkeit erfolgen. Der Straßenstrich in Prag ist damit nicht legal. Er wird auch durch die Politik (wobei sich viele Politiker wie die Polizisten verhalten, siehe Absatz ganz unten) bekämpft.

Preise auf den Straßenstrich in Prag

Die Preise sind sehr unterschiedlich. Oralsex kostet häufig um die 400 – 600 CZK (im Schnitt so 500 CZK, ca. 18 Euro). Je nach Ort in der Stadt können die Preise aber auch deutlich niedriger ausfallen.

Günstiger Sex in Prag, Paysex

Wie oben schon mehrfach erwähnt, passt das Wort günstig mit der Metropole Prag schon längst nicht mehr überein. Prostituierte sind dort genauso teuer wie in Österreich, Deutschland oder der Schweiz.

Allerdings gibt es die Möglichkeit, auf Bordelle am Stadtrand auszuweichen. Das sind dann oft die Rotlichtbetriebe, in die Einheimische gerne gehen. Hier sind die Preise verführerisch günstig. Die Verständigung aber nicht immer so einfach. Und auch hier besteht die große Gefahr, dass Ausländer über den Tisch gezogen werden. Vergesst also bitte den Gedanken, dass es in Prag günstigen Paysex gibt.

Schwarze Frauen in Prag

Wer besonders auf schwarze Frauen in der Prostitution steht, findet davon oft eine Vielzahl von Angeboten. Kenner wissen, dass schwarze Frauen in Prag beinahe ein einzigartiges Angebot darstellen. Und das ist nicht übertrieben. In den letzten Jahren habe ich immer wieder einmal –besonders zu den Hochzeiten im Tourismus-beobachten können, das vor allem zahlreiche Frauen aus Afrika (Ghana, Nigeria) in der Prostitution zu finden sind. Vorzugsweise in den Läden. Auf der Straße (Straßenstrich Prag) lassen sich fast nur Frauen aus Rumänien und Bulgarien finden.

Teilweise sind die Preise für schwarze Frauen beim Paysex niedriger.

AO-Sex in Prag

Es gibt immer viele, die in Prag nach AO Sex suchen. Aktuell sind es vor allem viele Deutsche. Grund ist hier die Änderung im Prostitutionsschutzgesetz, das in Deutschland den Sex ohne Kondom untersagt. Dazu gehört auch der Oral-Verkehr. Seitdem suchen viele Deutsche, aber auch andere Ausländer AO Sex in Prag. Es gibt ihn. Er ist oft zu finden. Besonders im Escort.

Ich persönliche kann Euch aber nur davon abraten. Die Zahl der gesundheitlich bedenklichen Prostituierten ist groß. Offizielle Zahlen gibt es aber natürlich nicht. Es gab schon mehrfach Fälle wo HIV-positive Prostituierte Männer beim AO Sex wissentlich angesteckt haben. Im Jahre 2015 wurde erstmals ein Fall öffentlich. Es handelte sich dabei um eine 38- oder 39-jährige Nutte, die ungeschützten Sex anbot, obwohl sie wusste, dass sie bereits HIV-positiv war. Aber auch andere Geschlechtskrankheiten (Syphilis, Hepatitis) sind aktuell stark verbreitet. Ich kann Euch daher nur empfehlen, auf AO Sex in Tschechien unbedingt zu verzichten! Die offizielle HIV Erkrankungen bei den Tschechien liegt bei 0,1 Prozent, berechnet auf die Gesamtbevölkerung. Damit liegt sie niedriger als in Spanien(0,5 %). Aber andere Geschlechtskrankheiten wie Syphilis, Hepatitis sind oft das größere Problem.

Generell wird AO Sex in Prag weniger in den Clubs angeboten. Meistens ist Sex ohne Kondom aber öfters im Escort zu bekommen. Einige Clubs haben auch direkte Escort Girls. Auffallend oft verzichten diese gerne auf das Kondom. AO in Prag ist also in der Tat nicht so selten. Das liegt, wie bereits gesagt, auch in dem Verständnis und der Aufklärung, die dort noch eine ganz andere ist, als wie in der Schweiz oder in Deutschland.

Taxi Fahrer in Prag

Wer in einer Stadt fremd ist, fragt natürlich gerne den Taxifahrer, wo es Prostituierte und Sex-Clubs gibt. Mein Tipp für Euch: Macht das nicht. Die Taxifahrer bekommen alle eine hohe Provision von bestimmten Clubs, mit denen sie eine Übereinkunft haben. Ihr werdet immer in Sexclubs Prag landen, die vor allem auf Ausländer spezialisiert sind (hohe Preise, Nepp und naja …). Wenn Ihr eine Reise nach Prag für Sex plant, macht Euch schlau, plant und verlasst Euch bitte nicht auf einen Taxifahrer oder die oben bereits angesprochenen Marktschreier, die Euch in gewisse Clubs lotsen wollt.

Geht am besten in bekannte Sexclubs in Prag. Dort sind dann auch mehrheitlich Frauen aus Prag zu finden. Auf dem Straßenstrich hingegen sind es fast nur Bulgaren und Rumänen. Am besten ist noch der Escort in Prag. Die Damen kommen recht zügig auf das Zimmer und sind oft auch tabulos. Bitte aber keinen AO Sex anfragen. Nutzt immer das Kondom. Egal, wie heiß die Verlockung auch auf AO Sex in Prag ist, das Risiko spielt immer eine Rolle!

Weitere Tipps zum Taxi in Prag

Notiert Euch am besten vor dem Besuch schon die Telefonnummern von Taxi Gesellschaften. Wenn Ihr in den stark frequentieren Tourismuszonen ein Taxi herbeiwinkt, wird es extrem teuer. Das betrifft vor allem die Gebiete rund um den Wenzelsplatz, die Karlsbrücke oder der Kleinseite. Die meisten Tschechien würden diese Taxis gar nicht nutzen. Es gibt dazu viele Gerüchte.

Benutzt immer nur ein offizielles Taxi. Dieses muss mit einer Identifikationsnummer gekennzeichnet sein, sowie mit dem Namen einer Gesellschaft. Die Preise sind dabei oft auf den Türen aufgezeichnet. An den Vordertüren sind schwarzweiße Streifen zu sehen. Und natürlich auch die gelbe Dachleuchte mit der schwarzen Aufschrift Taxi. Sollten diese optischen Faktoren nicht sichtbar sein, nehmt lieber ein anderes Taxi. Sobald Ihr einsteigt, besteht immer darauf, dass der Taxameter eingestellt wird. Natürlich sollte auch hier aufgepasst werden. Ich habe schon selbst erlebt, dass einige Fahrer beim Taxameter einige Tricks haben, um den Preis zu erhöhen. Am Ende verlangt immer eine Rechnung (úcet prosím).

Meidet Taxis

  • direkt am Bahnhof
  • am Wenzelsplatz
  • an der Karlsbrücke

Gute Taxidienste in Prag sind zum Beispiel:

  • Profitaxi Tel. 140 35
  • Sedop Tel. 271 726 666
  • AAA Taxi Tel. 140 14
  • City Taxi Tel. 233 103 310
  • Credit Taxi Tel. 235 300 000

Wenn was passiert zur Polizei

Die Polizei ist gut organisiert in Prag, aber natürlich nicht vergleichbar wie die Polizei in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Viele haben Zusatzeinkommen und drücken gerne einmal ein Auge zu. Wird die Handtasche oder die Brieftasche gestohlen, zeigen sich die Polizisten auf den Wachen jedoch recht freundlich. Passieren wird natürlich nichts, außer dass die Anzeige aufgenommen wird und der Betroffene so ein Formular für seine Versicherung hat.

Polizei 159 oder 112
Krankenwagen 155
Feuerwehr 112

Touristen sind in der Stadt, in den Tourismuszonen in der Regel sicher. Größtes Problem ist aber der Taschendiebstahl, der in den letzten Jahren deutlich zugenommen hat. Brieftasche und Handy sollten immer eng am Körper getragen werden. Bei Geldautomaten immer kurz prüfen, ob keine Manipulationen vorliegen. Für den Geldtausch am besten immer den Geldautomaten oder eine offizielle Bank nutzen. In der Regel erweist sich der Geldautomat aber als beste Möglichkeit. In der Nacht solltet Ihr ein wenig wachsamer auf den öffentlichen Straßen und Wegen sein. Generell ist die Hauptstadt von Tschechien aber recht sicher. Das wundert auch nicht, immerhin sind Touristen die Haupteinnahmequelle.

Eure Anna!  Viel Spaß in Prag!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.