Escort Service in Köln – Wissenswertes zum Karneval

Arbeitet man bei einem Escort Service, erlebt man jeden Tag etwas Neues. Für Anfänger in diesem Job kommt es oft überraschend, dass nicht jeder Kunde an einem sexuellen Erlebnis interessiert ist. Arbeitet man beim Escort Köln, wird man während des berühmten Kölner Karnevals besonders oft gebucht. Offiziell beginnt die Karnevalszeit ja bereits am 11. November. Da im Herbst allerdings Weihnachten bevorsteht, geht man während dieser Zeit lieber zum Punschstand oder besucht einen Weihnachtsmarkt. Das Karnevalstreiben geht in der Karnevalswoche zu richtig los. Darunter wird die Woche vor dem Aschermittwoch bezeichnet. Arbeitet man bei einem Escort Service in Köln, sollte man die wichtigsten Events während des Karnevals kennen:

 

  • Die Weiberfastnacht findet am Donnerstag vor dem Aschermittwoch statt. Am Alten Markt treffen sich der Kölner Oberbürgermeister und das Kölner Dreigestirn. Es finden in der ganzen Stadt zahlreiche Feiern zur Eröffnung des Straßenkarnevals statt. Auch Firmen beteiligen sich gerne – es gibt viele Kunden, die während der Weiberfastnacht einfach eine stilvolle Begleitung buchen
  • Am Karnevalsfreitag werden zahlreiche Sitzungen abgehalten, zum Highlight des Tages zählt sicher der Sternmarsch der Kölner Veedelsvereine in der Innenstadt. Da der Samstag Gelegenheit zum Ausschlafen bietet, ziehen sich die Feiern bis spät in die Nacht
  • Der Karnevalssamstag wird auch als Nelkensamstag bezeichnet. Am Vormittag versammeln sich zahlreiche Menschen am Kölner Neumarkt, um Funkenstangen zu kaufen. Am Nachmittag werden Escort Damen gerne als Begleitung für die Karnevalsumzüge am Nachmittag gebucht.
  • Umzüge finden auch am Karnevalssonntag statt, der auch als Tulpensonntag bekannt ist. Auch Karnevalssitzungen kann man besuchen, allerdings befindet sich an diesem Tag die ganze Stadt in Vorbereitung auf die Höhepunkte der nächsten beiden Tage.
  • Am Rosenmontag erreicht das „narrische Treiben“ seinen Höhepunkt. Mehr als eine Million Menschen bewundern jährlich den Rosenmontagszug, der sich vom Ausgangspunkt am Chlodwigplatz durch die Innenstadt zieht. Wichtig ist zu wissen, dass in Köln am Rosenmontag die Geschäfte ab Mittag geschlossen haben. Möchte man für einen gebuchten Termin am Abend noch Garderobe oder Schminkutensilien besorgen, muss man den Einkauf morgens erledigen.
  • Am Karnevalsdienstag neigt sich der Fasching seinem Ende zu. Es gibt noch einige Umzüge, die bekanntesten finden in Köln-Mülheim, Köln-Ehrenfeld und Köln-Nippes statt. Wer abends noch Energie hat, besucht um Mitternacht die traditionelle Zeremonie der Nubbelverbrennung. Dabei wird eine Strohpuppe angezündet und mit ihr die schöne Karnevalszeit verabschiedet.

Worauf muss man sich beim Escort Service im Kölner Karneval einstellen?

Die Aufgaben für Escort Damen beim Kölner Karneval sind unterschiedlich. Manche Kunden möchten die lustige Zeit einfach nicht alleine verbringen und suchen unterhaltsame Begleitung für die zahlreichen Festivitäten. Andere wiederum möchten die Karnevalszeit mit allen Sinnen genießen und suchen das besondere sexuelle Erlebnis. Arbeitet man bei einem Escort Service, ist man mit ganz unterschiedlichen Menschen konfrontiert. Gerade während der Karnevalszeit, wo in der ganzen Stadt Ausnahmezustand herrscht, ist Menschenkenntnis nötig. Das Spannende an der Arbeit als Escort Dame ist, dass kein Date gleich verläuft. Jeder Kunde hat andere Wünsche und Bedürfnisse und darauf muss man sich täglich neu einstellen. Während der Karnevalszeit muss man auch damit rechnen, dass Kostümierung beim Date ausdrücklich erwünscht ist. Egal ob es sich um ein sexy Outfit oder eine andere Verkleidung handelt, wichtig ist dass man sich immer niveauvoll kleidet und die Kleidung den Wünschen des Kunden entspricht. Als Escort Dame kann man – wenn man sich richtig auf jedes Date gut vorbereitet – im Kölner Karneval während der Arbeit viel Spaß haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.