Hausbesuch im Escort immer beliebter

Es gab einmal eine Zeit, da boten die Escort Agenturen in Deutschland nur den Hotelbesuch an. Im besten Fall noch den Bürobesuch. Der Besuch zu Hause beim Kunden, also den Hausbesuch, war jedoch meistens ein Tabu. Gründe dafür gab es viele. Es ging im Fokus um die Sicherheit. Die Agenturen konnten den Damen beim Kunden zu Hause in der Regel nur wenig Sicherheit bieten. In einem Hotel ist das schon anders. Dort sind immer Gäste und Personal. Das bietet den Models bei einem Hotelbesuch eine gewisse Sicherheit. Bei einem Hausbesuch konnte dieses jedoch nie gewährleistet werden.

hausbesuch-escort

Die Zeiten haben sich geändert

Mittlerweile ist der Hausbesuch im Escort ebenfalls zu einem Standard geworden. Über das ehemalige Tabu denkt heute keiner mehr nach. Der Markt ist eng geworden in Deutschland. Die Nachfrage nach einer reizenden Begleitung ist groß. Aber auch das Angebot wächst deutlich an. Immer mehr Frauen versuchen ihr Glück als Escort Dame. Und immer mehr Agenturen entstehen. Der Druck wurde groß. Der Kunde ist König. Nach und nach viel das Tabu um den Hausbesuch. Erst waren es wenige Frauen, die diesen Service im Escort anboten. Doch dann wurden es immer mehr. Mittlerweile bietet jede Agentur den Hausbesuch an. Es gibt nur noch sehr wenige Ausnahmen.

Und die Sicherheit

Auf den Aspekt der Sicherheit wird dabei kein Verweis mehr gezogen. Nach wie vor ist der Hausbesuch bei neuen Kunden relativ unsicher für die Damen. Es gibt gewisse Verhaltensregeln, die von den guten Agenturen mit auf den Weg gegeben werden, sicher ist das aber nicht. Dennoch ist der Druck am Markt so stark, dass es ohne den Hausbesuch nicht geht. Und die Nachfrage wächst. Reisende bevorzugen natürlich den Hotelbesuch. Männer, die aber in der Stadt lebten mussten in der Vergangenheit immer ein Hotel für die Affäre mit dem Escort zusätzlich anmieten. Mit dem Besuch zu Hause entfällt das nun. Den meisten Kunden gefällt das besonders gut. Denn dort fühlen sie sich wohl und der Umgang mit den Escort Damen ist viel freier als im Hotel. Hemmungen fallen und so macht der Termin am Ende doppelt so viel Spaß.

Hausbesuch im Escort – Was beachten

Unsere Erfahrung zeigt, dass der Hausbesuch Escort mittlerweile von allen Agenturen angeboten wird. Preislich gibt es in der Regel für den Service keinen Aufpreis. Nur dann, wenn durch den Hausbesuch im Escort ein längerer Anreiseweg anfällt. In diesem Fall kann es passieren, dass die Agentur einen kleinen Aufschlag für die Anreise erhebt.

Doch generell stellt sich natürlich die Frage, was bei dem Besuch zu Hause beachtet werden sollte. Wie oben bereits angedeutet, ist das für die Escort Mädchen nicht immer der sicherste Treffpunkt. Aus diesem Grund ist es üblich, dass die Damen nach Ankunft (und/oder später) einen Kontrollanruf bei der Agentur vornehmen. Einige Frauen bitten auch kurz um ein Ausweisdokument. Das erscheint zwar merkwürdig, viele möchten sich aber so absichern, sollte doch einmal etwas passieren. Hierbei sollte sich jeder Kunde bewusst machen, dass die Damen im Hausbesuch meistens zu bislang fremden Kunden gehen. Im Hotel reicht ein lautes schreien, wenn mit dem Kunden etwas nicht stimmt. Bei einem Hausbesuch im Escort ist das jedoch oft schwieriger.

Hausbesuch im Escort – Was er beachten sollte

Wir beobachten in letzter Zeit, dass viele Agenturen wieder häufiger Fake-Bilder einsetzen. Also beliebig Bilder aus dem Ausland kopieren und diese dann in die eigenen Datenbanken einpflegen. Für den Kunden ist das sehr ärgerlich. Grundsätzlich sei hierbei gesagt, wenn das falsche Mädchen für den Hausbesuch Escort vor der Tür steht, müsst Ihr kein Geld bezahlen. Lasst Euch auch nicht mit Drohungen dazu drängen. Am besten ist es, die Agentur direkt anzurufen. Im besten Fall ist es wirklich zu einer Verwechslung, einem Fehler gekommen und kann so aufgeklärt werden.

Im schlimmsten Fall handelte es sich aber tatsächlich um einen Fake. In diesem Fall müsst Ihr überlegen, ob ihr das falsche Girl beim Hausbesuch im Escort wirklich haben wollt. Wenn ja, dann bleibt alles wie gehabt. Falls nein, schickt sie freundlich zurück. Die Dame kann in der Regel nichts für die Agentur! Bezahlen müsst Ihr in diesem Fall natürlich nichts.

Fake im Escort vorab erkennen

Unter Umständen ist es möglich, einen Fake-Escort vor der Buchung zu erkennen. Dafür kopiert einfach das Bild der Agentur und gibt es in die Google Bildersuche einmal ein.

Erscheint es nun plötzlich auf Pornoseiten, kann etwas nicht stimmen und der Verdacht auf einen Fake liegt sehr nahe.

Was ich noch beim Hausbesuch im Escort beachten sollte

Gute Agenturen arbeiten meistens mit jungen Frauen aus dem Studium für den Escort zusammen. Es sind also nicht die klassischen Professionellen, die stetig auf Abruf bereit stehen. Daher sollte sowohl für den Hausbesuch als auch den Hotelbesuch eine Vorlaufzeit einberechnet werden. Bei kurzen Escort Besuchen von 2 – 3 Stunden reicht meistens eine Vorlaufzeit von 2 – 4 Stunden. Ist ein längeres Date (z.B. Overnight) gewünscht, empfehle ich, bereits gegen Morgen bei der Agentur anzurufen, um den Hausbesuch im Escort zu buchen.

Er fühlt sich in den eigenen vier Wänden wohler

Das spüren auch die Damen vom Escort. Der Hausbesuch ist wesentlich souveräner. Der Heimvorteil macht sich für den Mann vielfach bezahlt. Er kann sich freier und normaler verhalten. Oft ist das Treffen im Hotel zunächst von Distanz geprägt, bei einem Hausbesuch im Escort entfällt diese jedoch meistens.

Übrigens kannst Du die Kleidung der Dame auch direkt auswählen. Soll das Treffen nur in der Wohnung bzw. im Haus stattfinden, kannst Du die Dame auf Wunsch bitten, legere zu erscheinen. Was dann gemeinsam beim Hausbesuch Escort zwischen Euch passiert, müsst ihr gemeinsam entscheiden. Es kann ein reines Sex Treffen sein, aber auch die Möglichkeit, etwas gemeinsam zu kochen oder ein Gespräch zu führen, ist möglich.

Hausbesuch –Vorkosten?

Ich möchte noch einmal auf diesen Punkt eingehen. Generell rate ich immer davon ab, Vorgebühren bei einer Escort Buchung zu bezahlen. Warum? Grund eins, die Zahlung mit der Kreditkarte wird Euch immer verraten. Einige Agenturen haben dafür zwar Firmen vorgeschaltet, doch es ist in der Regel kein Problem, diese mit einem Begleitservice in Verbindung zu stellen.

Grund zwei, es gibt keinen Grund für eine Vorableistung. Eine Ausnahme kann nur dann bestehen, wenn die Dame zum Beispiel von weiter anreisen muss. In diesem Fall ist es für den Hausbesuch im Escort durchaus legitim, die reinen Reisekosten im Voraus zu berechnen. In allen anderen Fällen rate ich aber immer dazu, die Zahlung in bar (unverschlossener Umschlag) direkt beim Treffen vorzunehmen. Wer übrigens dabei noch gleich ein Trinkgeld beilegt, bekommt oft einen besonders guten Service!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.