Kurioses im Escort

Bereits in anderen Berichten hatten wir uns immer wieder mit den Kuriositäten im Escort auseinandergesetzt. Die Damen erleben beinahe tagtäglich Sachen, die zum Schmunzeln anregen. Erneut möchten wir einmal wieder einen Blick in die kuriosen Dinge im Leben der Escort Damen werfen.

Telefon beim Verkehr

Anja liebt Sex und ist deshalb zum Escort Service gegangen. Dort arbeitet sie nun schon seit 2 Jahren. In dieser Zeit gab es unzählige Männer, mit denen sich Anja vergnügt hatte. In den ersten 5 Monaten zählte sie noch. Doch dann hörte sie auf. Doch diesen Kunden wird sie nie vergessen. Anja betreut im Escort Service viele Banker. Da ist ganz normal, wenn die beim Escort Date eine eMail senden oder die neusten Börsenkurse abfragen. Auch Telefonate sind nichts Ungewöhnliches. Privat hätte Anja so etwas unterbunden. „Manche Männer halten sich für sehr wichtig und können sich vom Telefon nicht trennen …“. Doch dieser Kunde war mit seinem Handy verheiratet. Schon bei der Begrüßung hatte er es in der Hand und telefonierte. Selbst als er duschte, hörte sie ihn telefoniere. Und beim Sex. „Ich ritt auf ihn und befand mich auf den besten Weg zur Ekstase, da klingelte sein Handy. Er nahm ab. Während ich auf ihn ritt und stöhnte, telefonierte er! Das änderte sich auch nicht, als ich in die Hündchen Stellung wechselte. Ganz im Gegenteil. Selbst dann telefonierte er. Ich fragte mich ständig, was sein Gesprächspartner von meinem Stöhnen gehalten haben muss …“

Kunden gibt es im Escort Service …

Escort DamenEscort Damen erleben so einiges im Job …

Der Kondom Mann

Aber Anja hat auch andere Kunden, die manchmal für kuriose Sachen sorgen. Da ist zum Beispiel der 20-jährige Bubi. Anja bezeichnet ihn gerne so, da überall noch Pickel in seinem Gesicht zu erkennen sind. Eine Freundin hat er bisher nicht gefunden. So besucht „Bubi“ also Anja fast alle 3 – 5 Wochen in ihrem Apartment und macht eine Menge unanständiger Sachen mit ihr. Für „Bubi“ ist die Nutzung eines Kondoms normal. Doch so ganz hatte er das nicht verstanden. Anja musste ihn erst erziehen. Kaum war „Bubi“ gekommen, zog er sein Kondom ab. Machte den nun wieder Kleinen sauber und Anja sorgte mit einer oralen Freude dafür, das sein Kleiner wieder richtig mächtig wurde. Als es dann zum Geschlechtsverkehr kommen sollte, zog er sich das Kondom erneut über. Leider war es aber das, was er zuvor benutzt hatte. Als Anja ihm sagt, so nicht, wollte er sogar das Kondom auswaschen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.