Liebe nach dem Escort möglich? (Von Anna!)

Eine ganz interessante Frage ist, ob Escort Damen nach ihrer Tätigkeit wieder normal leben können. Ist es möglich, eine ganz klassische und harmonische Partnerschaft danach zu führen. Wir erleben immer wieder, dass es zwischen den Girls und den Kunden funkt. Einfach ist das nie. Sie geht ihrer Tätigkeit nach, verdient in der Regel ganz gut und er ist zunächst ein Kunde, der sie bezahlt. Viele Unsicherheiten bestehen auf beide Seiten. Die Mädchen denken dabei daran, dass er Gefühle in den Fokus stellt, um sich vielleicht mit ihr privat ohne Honorar treffen zu können. Es gibt viele Männer, die genau das versuchen, um so den Honoraren der Escort Damen zu entgegen.

Andererseits fürchten viele Männer, wenn ihre Gefühle erwidert werden, dass diese vielleicht nur ausgenutzt werden, um so leichter und effizienter an Geld zu kommen. Einfach ist Liebe im Escort nicht, doch sie kommt häufiger vor, als viele annehmen. Ich möchte daher auch einmal von meinem Erlebnissen und denen anderer Mädchen sprechen. Vielleicht kann das dem einen oder anderen helfen. Vorweg gesagt, eine Anleitung für eine solche Situation kann ich niemanden geben, aber Tipps und Tricks, die das Gefühl der Liebe vielleicht einfacher machen. Generell in der Prostitution. Dabei ist es egal, ob die Frauen bei einer Begleitagentur tätig sind, oder in einem Club oder einem Bordell arbeiten. Viele Kunden verlieben sich. Doch nur bei ganz wenigen funktioniert das wirklich am Ende.

Langer und sehr schwieriger Weg zum Glück!
Hier sei gesagt, dass der Weg zum Glück sehr steinig ist und für beide mit vielen Problemen belastet sein wird. Was heute noch das Hochgefühl ist, wird sich morgen in deutlicher Missstimmung niederschlagen. Ein Auf und Ab der Gefühle wird diese Zeit bestimmen.

Wie ist Liebe mit Damen aus dem Escort möglich

Es geht nicht darum, ob Mann oder Frau sich dabei verlieben. Es geht vielmehr um das danach. Zweifel, Gefühle der unterschiedlichsten Art und das Geld spielen eine große Rolle und werden nun den Weg zum gemeinsamen Glück bestimmen. Warum spielt das Geld eine zentrale Rolle, werden viele hier fragen. Im Escort ist es meistens so, dass die Damen recht gut verdienen. Oft sogar mehr als ihre Kunden. Irgendwann gewöhnt man sich an diesen Aspekt. Der Mann, der sich in die Escort Dame verliebt, wird darauf drängen, dass die aufhört. Sie wäre dann unselbstständig. So einfach ist es beim abrupten Ende für die Begleitgirls nicht, einen neuen Job zu finden. Das unterschätzen viele Männer. Es ist eine Umstellung um 180 Grad. Haben die Damen zuvor alles gehabt und teilweise mehrere Tausend Euro im Monat verdient, fällt das alles nun weg. Das geht vielleicht für 2 oder 4 Monate. Doch irgendwann belastet genau das! Für den Mann, der sich in eine Escort Dame verliebt, sollte dieser Punkt also im Fokus stehen.

Beispiel Karina – Weg aus dem Escort

Wie diese Problematik gelöst wird, muss jeder in der individuellen Situation entscheiden. Ich kenne es von Karina, sie hat einige Jahre im Escort Berlin gearbeitet und sich dann unsterblich in einen Kunden verliebt. Auch sie hatte genau dieses Problem. Gelöst haben beide es dann durch einen unkonventionellen Weg und langen gemeinsamen Gesprächen. Er hat ihr einen Laden in einer anderen Stadt eröffnet. Heute verkauft Karina erfolgreich Artikel rund um Vintage und Shabby. Sie geht darin auf und hat nach dem Escort eine völlig neue Aufgabe, die sie fordert, gefunden. Gleichzeitig verdient sie ihr eigenes Geld. Wie ich übrigens vor einigen Tagen erfahren habe, bekommen beide bald Nachwuchs. Der Ausstieg aus dem Escort ist bei Karina erfolgreich verlaufen.

Escort Girl: Der Mann muss akzeptieren

Ein weiteres Problem, das vor allem zur Belastungsprobe beim Mann wird. Er verliebt sich, aber bis diese Liebe in ein gemeinsamen Glück endet, vergeht viel Zeit. Das bedeutet, dass sie weiterhin im Escort tätig ist. Eine Belastungsprobe für ihn. Denn er muss um sie kämpfen, während sie auch andere Männer beglückt. Dieses Gefühl kann einen Mann wahnsinnig machen. Aber wer sich wirklich in eine Prostituierte verliebt hat, muss damit eine Zeitlang leben. Und ich kann jedem Mann sagen, dass diese Zeit, die schlimmste von allen sein wird. Du wirst Dir Gedanken machen, teilweise daran kaputt gehen. Doch ich sage Dir auch eines: Wenn Du diese Zeit überstehst, kannst Du das Glück in den Händen halten.

Nun ist ganz besonders wichtig, dass keiner von beiden zurück in die Vergangenheit schaut. Macht nicht den Fehler, über die Vergangenheit zu sprechen. Verheimlicht es aber auch der Familie und den engsten Freunden nicht! Denn die Vergangenheit kommt irgendwann wieder hervor. Sei es ein ehemaliger Kunde, ein verwaistes Bild oder ähnliches. Dann ist es besser mit offenen Karten zu spielen. Von Anfang an. Der Mann muss sich also klar fragen, kann ich zunächst damit leben, dass sie weiterhin als Escort Dame lebt. Mache Dir klar, dass dieses die schwerste Zeit überhaupt wird! Ich kenne einige Männer, die daran zerbrochen sind. Es wird keine Garantie geben, aber Liebe ist es immer wert, darum zu kämpfen. Wer dazu nicht bereit ist, wird noch nie richtig geliebt haben.

Nach dem Escort: Wohnort wechseln

Ganz wichtig, damit die Liebe nach dem Escort funktioniert: Wechselt den Wohnort. Hat sie zum Beispiel den Escort in Berlin ausgeführt, dann zieht in eine andere Stadt oder ein anderes Land. Ich denke hierbei an Karina. Sie war als Escort in Berlin und anderen Städten in Deutschland tätig. Ein normales Leben in Deutschland wäre immer mit der Konfrontation aus dem alten Job verbunden. Aus diesem Grunde hat sich Karina mit ihrem Mann dazu entschlossen, Deutschland zu verlassen. Heute leben beide in Österreich, abseits der alten Wirkungsstädten. Die Familien von beiden wissen, dass Karina im Escort tätig war.

Natürlich ist mir klar, dass viele Männer an ihrem Wohnort gebunden sind. Macht Euch jedoch klar, dass der gleiche Wohnort nach dem Escort meiner Erfahrung nach zu großen Problemen führen wird. Wollt Ihr wirklich glücklich werden, wird das auf Dauer nur funktionieren, wenn ihr Euch in einer neuen Stadt, fernab der Escort Tätigkeit, ein neues Heim einrichtet.

Fazit zu Liebe im Escort

Escort steht hier auch für alle Damen in der Prostitution. Die obigen Punkte sollten auf beiden Seiten zur Überlegung anregen. Ich sage Euch ganz klar, Liebe im Escort, oder überhaupt Liebe in der Prostitution ist möglich. Der Weg dorthin ist aber sehr steinig und für alle Seiten sehr belastend! Einige werden daran zerbrechen. Doch es kann sich lohnen. Eine Garantie wird es aber nie geben!

Eure Anna!

4 Meinungen zu “Liebe nach dem Escort möglich? (Von Anna!)

  1. Hatte auch einmal so etwas erlebt. Aber blieben in der gleichen Stadt. Oft Berührung zum alten Job. Und dann leider nicht geklappt. Schade, habe sie sehr geliebt. Sie ist nun nach London gegangen und arbeitet dort als …

  2. Ich denke mir das so was sehr kompliziert sein muss. Ich möchte sowas nicht. Ich habe mich zum Glück noch nie bei einem ONS oder einer Kaufdame verliebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.