Porno immer beliebter

Erotik findet immer öfters in den Köpfen statt. Selbstbefriedung steht dann im Fokus. Seit dem im Internet die Zeiten des kostenlosen Pornos boomen, wird das regelmäßig genutzt. In Europa steigen die Zahlen seit Jahren bei der Nutzung und befinden sich immer wieder auf einem neuen Höchstniveau. Dabei ist es vor allem die einfache Verfügbarkeit und die bequeme Möglichkeit, die Männer aber auch immer öfters Frauen zum Porno verführen. So steigt die Kurve bei der Nutzung von Frauen wesentlich stärker an, als bei Männern.
Doch warum sind Pornos so unwiderstehlich? Die Betreiber von Reality Lovers haben uns das einmal näher erklärt. So ist Reality Lovers eine der besten VR Seiten im Netz mit einem immer wieder abwechslungsreichen und frischen Angebot. Jeder schaut heute Pornos, nicht jeder wird das aber öffentlich zugeben wollen. Die Betreiber erklärten, dass es vor allem in unseren Genen liege, warum wir so gerne Pornos sehen. Interessant ist dabei, dass es auch psychischer Sicht sogar deutliche geschlechtsspezifische Unterschiede gebe. Generell ist die Lust auf einen Pornofilm aber völlig normal und genauso natürlich wie unser Sexualtrieb.

Schon seit Jahrhunderten Lust auf Porno

Dabei ist der Porno Film keine Erfindung der Neuzeit. Schon seit Jahrhunderten gibt es ihn. In der Vergangenheit begegnet uns der Porno in Form von Abbildungen oder Erzählungen. Besonders bekannt waren dabei die Römer, aber auch Griechen. Schon früh pinselten sie Schweinereien auf Wände, Teller, Vasen und Schüsseln. Das alte Rom galt damals als die sündigste Stadt der Welt. Der Porno in all seinen Ausprägungen ist damit also in unserem Sexualtrieb fest verankert. In der Öffentlichkeit reagiert jeder aber anders darauf. Einige bestreiten diesen Fakt gar nicht, andere sehen Pornos als verwerflich und betrachten diese dann im Geheimen.

Porno als moderne Bequemlichkeit

Wer heute nach einem Sexpartner, abseits von Club und Escort sucht, hat es nicht immer einfach. Die Ansprüche sind oft hoch und unverbindlich sind diese Kontakte ebenfalls nicht. Ein Porno macht das durchaus einfacher. Damit entfällt auch die Gefahr von ungewollten Schwangerschaften oder Geschlechtskrankheiten.

Die Anzahl der weiblichen Pornoseherinnen wächst deutlich Viele Frauen sind heute bei der Partnerwahl sehr vorsichtig. Sie wollen nicht gleich dem erstbesten Zugang gewähren, sondern warten lieber auf eine bessere Chance, auch hinsichtlich einer Schwangerschaft. So ist es nicht verwunderlich, dass bei den Damen der Anteil der Pornoseherinnen deutlich wächst.

Lust bekommen

Wer nun Lust auf einen Porno bekommen hat, kann sich einmal bei den RealityLovers umsehen. Immer wieder neue geile Frauen sorgen dort für ein knisterndes Verlangen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.