Sextage von Yvonne 1

Yvonne ist ein Escort Girl in Bonn. Sie hat sich für uns einmal die Mühe gemacht, eine Woche im Escort Bonn zu beschreiben. Dabei geht sie auch gerne einmal ins Detail. Yvonne ist süße 25 Jahre alt. Angefangen hatte alles mit dem Kunststudium. In der Freizeit nutzte die junge Studentin gerne männliche Kontakte. Mit ihren haselnussbraunen Augen und dem langen Haaren, die an ihrem sehr femininen Körper herunterreichen, fällt ihr das durchaus nicht schwer. Aber schnell erkannte Yvonne, dass die Kommilitonen oft langweilig waren und ihr nicht wirklich das bieten konnte, wonach sie sich sehnte. Viele der jungen Männer hatten viel zu wenig Erfahrung und waren noch Grün hinter den Ohren. Rein aus Neugierde trieb es sie zum Escort Bonn. Aus den ersten zaghaften Terminen wurde eine Passion. Yvonne erklärt uns deutlich, dass es im Escort Bonn nicht nur darum geht, den Körper zu verkaufen. „Wir sind Begleitung und Zuhörerin in einem. Sex ist dabei manchmal ein Beiwerk, welches mit Genuss zu einer großen Sache werden kann“.

Escort BonnEscort Bonn bedeutet nicht nur Sex. So vieles ist möglich in der Stadt am Rhein.

Es dauert nicht lange, bis sie ihrer Tätigkeit verfiel. Sicherlich war es auch das Geld, das verlockte. Yvonne brach ihr Studium ab und arbeitete fortan nur noch im Escort Bonn. Für Sex Geld zu bekommen und interessante Männer kennenzulernen, ist für Yvonne genau das, was sie immer suchte.

Escort Bonn – Eine Woche mit Yvonne

Montag ist langweilig. Im Escort Bonn ist nicht mehr so viel los. Viele Termine finden außerhalb statt. Deshalb stehe ich auch im Verzeichnis für Köln und das sonstige Rheinland. Meine Agentur meldete mir einen Kunden. Er nannte sich André und kam wohl aus dem tiefsten Bayern. Er hatte Lust auf ein wenig Sex und gute Unterhaltung. 2 Stunden später trafen wir uns im Escort Bonn. André ist ein sogenannter Softie, ein metrosexueller, wie uns Yvonne erklärte. Er ist überall rasiert und fühlt sich dabei ein wenig mehr zur Weiblichkeit hingezogen. Das macht sich auch beim Sex bemerkbar. Wilde Spiele finden mit „Softies“ meistens nicht statt. Es geht um Romantik und Leidenschaft. Viele Metrosexuelle kommen bereits nach wenigen Minuten. Dennoch sind sie aber bei oralen Spielen sehr leidenschaftlich. Ein Genuss den ich mir dann immer gerne Gönne.

Feuchtes im Escort Bonn

„Ich liebe es, wenn der Mann unter mir liegt. Langsam schiebe ich meine Muschi über seinen Kopf. Sanft und dennoch mit ein wenig Druck presse ich sie auf seinen Mund. Manchmal kommt auch ein wenig Pipi dabei raus. Meine Kunden lieben das. Ich kann mich so richtig zum Orgasmus bringen. Immer wilder schiebe ich meine Muschi über den Kopf des Kunden. Wenn er nachher ganz durchnässt ist, bin ich vollkommen befriedigt. Aber ich liebe es auch, einfach nur meine Beine zu spreizen und ihn lecken zu lassen. Toll ist es, wenn er dann meinen Saft aussaugt und ich sogar sein Schlucken hören kann. Manchmal gibt es tolle Männer im Escort Bonn, die mich bis zum Höhepunkt lecken können. Ich bin dabei immer sehr feucht. Und kann jedem Mann wahre Oasen dabei bieten …“

Auch wenn der Softie nicht auf wilde Spiele steht, ist er jedoch sehr zärtlich. Ein großer Vorteil bei diesem Typ Mann, laut Yvonne. Er sieht uns Frauen vom Escort Bonn nicht als Ware. Er sieht uns gleichberechtigt. Und genau das fließt in den Escort mit ein. Nach dem Sex im Escort Bonn bleibt dann noch etwas Zeit für ein kurzes Gespräch, ein Stück Kuchen (Zitat von Yvonne: „Ja, auch wir Escort Models essen Kuchen“) und wir verabschieden uns. André war beim Oralsex sehr begabt. Noch jetzt fühle ich, wie es da unten feucht ist. Schade, dass die Buchung nur so kurz war.

Yvonne erzählt, dass die Softies gerne auch Souvenirs mitnehmen. „Mir ist es schon mehrfach passiert, das ein Kunde meinen Slip haben wollte. Einige baten mich sogar, noch einmal darauf zu pinkeln …“

Was passiert am Dienstag … mehr im 2. Teil zu Yvonne und dem Escort Bonn.

Bild: Josef T. Rezaie/piqs.de; Tanja Ritter  / pixelio.de 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.