Sextage von Yvonne 2

Montag war Softie-Tag im Escort Bonn. Der Dienstag rückt näher. Yvonne erzählt uns, dass Sie zu Beginn sogar manchmal 3 Männer an einem Tag hatte. Das ist ihr mittlerweile jedoch zu anstrengend. Zudem schmerzt ihre Muschi dann auch besonders. Sie erzählte uns, dass Sie einmal einen jungen Mann hat, der einfach nur auf ihr lag und den Penis, wie ein wilder hineinschob. Er war geübt und hielt fast 20 Minuten (gefühlte Stunden) durch. Das Ergebnis: Die Vagina war nachher rot und Yvonne musste erst einmal für 1 – 2 Tage im Escort Bonn aussetzen.

Escort in Bonn

Neuer Termin: Dienstag im Escort Bonn

Das Paar für Dienstag hatte sich bereits schon vor einer Woche angekündigt. Zum Abend sollten wir uns im Hotel treffen. Ich wusste nicht viel über das Paar. Die Buchung im Escort Bonn sollte für eine ganze Nacht andauern. Wir trafen uns schließlich im Foyer des Hotels. Er war ca. um die 50 Jahre alt, wenig Haare aber ein guter Anzug. Er sprach Deutsch, lebte aber in Frankreich. Im Katalog hatte er sich wohl eine Russin bestellt … Sie war bildhübsch, sprach aber nur wenig französisch oder englisch. Ich schätzte sie um die 20 – 23 Jahre. Ein wundervoller Körper. Eigentlich stehe ich mehr auf Männer, aber für meine Kunden bin ich zu (fast) jeder Schandtat bereit.

„Als wir im Zimmer waren, ging es nach einer kurzen Dusche auch los. Er wollte, das wir Lesbenspiele machen. Ich zog seine Frau aus und streichelte sie zärtlich. Sie war nervös und ein wenig irritiert. Sie macht es vermutlich nicht oft mit Frauen. Also vergrub ich mich in ihrer kleinen Muschi. Seidig und glänzend und wunderbar frisch und saftig. Ein Genuss für mich. Im Escort Bonn habe ich nicht oft Frauen. Sie wurde nach einigen Minuten lockerer. Nun schob ich meine Muschi über ihre kleinen Brüste. Mit meiner Ritze bedeckte ich ihre Brustwarzen und rieb diese mit meinem Nektar ein. Ihr Mann schaute uns begierig zu und rieb an seinem kleinen Freund (der war aber gar nicht mehr so klein …). Ich schob mich immer höher, und ehe ich mich versah, befand sich meine feuchte Stelle über ihrem Kopf. Ein Genuss, den ich im Escort Bonn gerne ausleben. Er sagte nur … machs ihr … sie will es feucht … nass. Ich begab mich in Trance. In meinem Kopf spielten sich die schönsten Fantasien ab. Ich machte Pipi. Heiß lief es über ihren Kopf. Ich schaute zu ihm. Es erregte ihn. Also machte ich weiter, ohne darauf zu achten, dass alles nass wurde. Sie schluckte und ich verwischte es über ihren ganzen Körper. Der Mann war nun so wild geworden, dass er seine Frau streichelte, leckte und beinahe verschlang. Ich sah, wie er seinen Penis in ihr reinschob und sie anfing zu stöhnen. Die beiden waren gut eingespielt und es war wirklich heiß … Dann kam er zu mir, wollte es von hinten. Kondom musste jedoch sein. Alles vermischte sich bei unserem Liebesspiel. Es war scharf und wirklich feucht. Alle hatten einen Orgasmus. Seine süße Frau werde ich nicht so leicht vergessen …“

Yvonne erzählt uns mit rotem Gesicht, das sie gerne einmal Pipi beim Sex macht. Das sei ein kleines Markenzeichen von ihr im Escort Bonn. Allerdings treffe sie normal immer dafür Vorkehrungen. So wie im o. Fall sollte es nicht laufen (Matratze ist danach fast nicht zu reinigen). Aber manchmal lässt die Lust alles außer Kontrolle laufen. Und wenn der Kunde es so will, dann gibt es für Yvonne kein halten mehr …

Im dritten Teil einen Blick auf den Mittwoch … Yvonne im Escort Bonn kommt bald wieder …

 

Bild: Josef T. Rezaie/piqs.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.