Sextage von Yvonne 4

Donnerstag im Escort Bonn. Yvonne bereitet sich vor. Neben einem langen Bad, viel Creme und dem Rasieren ihrer Muschi kommt es auch zur Wellness. So bezeichnet, Yvonne ihren kleinen Vibrator, der in ihrem Bad liegt. Eine Spezialanfertigung aus Holz.

„Mein Geheimtipp: Bevor ich meine Muschi rasiere, mache ich sie erst einmal mit dem Holz richtig weich. Wenn Sie dann warm und feucht ist, läuft das rasieren wie von selbst. So erspare ich mir die roten Pickelchen danach …“. Ob das wirklich funktioniert, können wir allerdings nicht bestätigen. Jede Escort Dame hat ihre eigenen Tipps dafür.

In 3 Stunden beginnt mein Date mit den homosexuellen Männern. Mein Vater hatte mich schon früh gelehrt, dass es reine Homosexualität eigentlich gar nicht gibt. Früher oder später kommen die Männer immer wieder zurück zu den Frauen. Die meisten heimlich. Beide hatten mich im Escort Bonn gebucht. Sie waren um die 40 Jahre und kannten sich wohl bereits seit mehreren Jahren.

„Schwule Männer sind nett und man kann sich lange mit ihnen unterhalten. Ich hatte Homosexuelle schon ein paar Mal. Und sie geben viel Trinkgeld. Daher macht es besonders viel Spaß. Nach einem langen Gespräch machten wir es uns gemütlich. Natürlich auf dem Bett. Ich sollte mir erst einen runterholen. Das machte ich mit Genuss. Danach leckten mich beide und streichelten sich gegenseitig. Ich wurde schnell feucht und schmeckte den beiden durchaus gut. Dann lief alles von ganz alleine. Kondome wurden übergezogen und ich spürte den strammen der Beiden jeweils abwechselnd in mir. Aber nur oral. Ich mache kein anal mehr.“

Yvonne erzählte uns, dass sie einmal im Escort Bonn einen Kunden hatte, der es so heftig anal trieb, das sie danach sogar einen Arzt aufsuchen musste. Das war für Yvonne nicht nur peinlich, sondern auch teuer. Fast 4 Tage konnte sie so im Escort Bonn nicht mehr tätig sein.

„Einer der beiden war bereits nach wenigen Minuten fertig. Er nahm sein Kondom ab und spitzte mir ins Gesicht, während sein Freund, den immer kleiner werdenden Penis, noch einmal als Nachtisch ableckte.“

In YouPorn & Co. Filmen kommen bei einem Dreier beide Männer fast gleichzeitig. In der realen Welt ist das jedoch sehr unwahrscheinlich. Einer setzt bereits frühzeitiger aus, schaut zu oder erholt sich für einen zweiten Anlauf.

„Ich ritt nun auf ihm. Es machte Spaß. Er war gut gebaut und hatte eine makellose Haut. Meine Muschi fühlte sich sehr wohl. Und dann war es auch so weit. Ich konnte es in seinen Augen sehen. Er kam zu seinem Höhepunkt. Ich stieg ab und konnte die Füllung in seinem Kondom erblicken. Sein Lebenspartner zog voller Entzückung das Kondom ab und machte ihn dort genüsslich sauber. Danach kuschelten wir uns aneinander und verbrachten die letzten Minuten mit warmen Gedanken …“

Der Freitag naht. Wird Yvonne auch an diesem Tag wieder einen Kunden haben? Bald mehr im 5. Teil zum Escort in Bonn.

 

Bild: Josef T. Rezaie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.