Warum ein Escort Tagebuch?

Warum schreibe ich als Callgirl ein Escort Tagebuch? Und dann noch öffentlich? Wie bereits in anderen Texten erwähnt, führe ich seit meinem 7. Lebensjahr ein Tagebuch hier in Polen. Wenn auch in recht chaotischer Form.
Nun, nachdem ich mich für den Escortservice entschieden habe und mich hier beheimatet fühle, wollte ich mein Tagebuch von Neuem beginnen. Eine so öffentliche Form war eigentlich nicht geplant. Doch als Callgirl ist man einsam. Sicherlich jeder Mann will mit einem Schlafen. Aber um über die eigenen Gefühle zu sprechen oder was einen belastet, reicht es nicht. Ich habe eine Schwester, die ich sehr liebe. Aber auch ihr möchte ich diesen Seelenbalast nicht antun. Insbesondere, da sie mit meiner Welt nicht vertraut ist.

Doch auch für ein Callgirl ist es wichtig, sich einfach einmal frei zu äußern und ihre Gefühle darzulegen. Denn nicht immer ist alles wirklich wunderbar. Wie in jedem Job hat auch das Call Girl schlechte Tage oder sogar böse Erlebnisse. Diese müssen irgendwie verarbeitet werden. Mir persönlich soll hierbei mein öffentliches Tagebuch helfen. In meinem Escort Tagebuch schreibe ich viele Erlebnisse und Geschehnisse, wie sie tatsächlich passiert sind. Einige sind sehr erotisch, andere schockierend offen und andere traurig und deprimierend. Aber so ist das mit einem Tagebuch. Es gibt immer mehrere Seiten.

Vielleicht interessiert sich ja der eine oder andere für mein eigentlich sehr intimes Tagebuch. Wir Callgirls sagen immer, das wir unser Privatleben vom beruflichen trennen. Doch wenn wir ehrlich sind, verwässern sich beide Seiten miteinander. Es fällt nach einer gewissen Zeit schwer, das Private vom Beruf zu trennen. Deswegen werdet ihr auch manchmal Familiäres in meinem Tagebuch finden, was mich hoffentlich auch von einer ganz anderen Seite zeigt.

Eure Kommentare

Gerne dürft ihr auch Kommentare hinterlassen. Ich würde mich sehr freuen. Aber ich bitte Euch, dabei die Wortwahl zu beachten. Beleidigungen oder vulgäre Kommentare werden sofort gelöscht.

Meine ersten Erlebnisse habe ich nun in meinen freien Tagen in Polen aus meinen handschriftlichen Notizen verfasst. In den nächsten Tagen, Wochen, Monaten und Jahren wird sich mein Escort Tagebuch sicherlich weiter füllen.

Alles Liebe,

Eure Anna

Fotograf: Clara Diercks / pixelio

3 Meinungen zu “Warum ein Escort Tagebuch?

  1. Tolle Idee von Dir Anna. Habe früher als Müllmann gearbeitet, könnte davon auch ein Tagebuch schreiben, wenn ich nicht do faul wäre.

    • Hello Kelly girl!Great evening with you and evoenyre loved you, you were perfect company and evoenyre from the design house thought you were out of my league.On Saturday can you bring the wine? My meeting wont finnish until gone 7pm, so I might be running late see you then kelly girl!Bring the golf balls I left in your bag sugar-Sam x

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.