Kunde verliebt sich in Callgirl

Häufiger als mache vielleicht denken, verlieben sich Kunden in ein Callgirl. Manchmal reicht ein Blick und der Gedanke an mehr als nur Sex ist präsent. Viele der Dame machen es den Kunden auch nicht wirklich leicht. Ein sanfter und authentischer Service, zarte Haut und die lieblichen Küsse versetzen Männer schnell in eine andere Welt. Doch immer wieder stellt sich die Frage, ob es wahre Liebe zwischen einem Callgirl und einem Kunden wirklich geben kann. Eine Frage, die generell schwierig zu beantworten ist. In der Regel ist es jedoch so, dass wahre Liebe zwischen einem Callgirl und einem Gast prozentual nur in wirklich wenigen Fällen vorkommt. In fast allen Fällen geht dabei die Initiative vom Mann aus. Einige Callgirls nutzen diese Situation aber auch zu ihren Gunsten aus. Deshalb sollte generell große Vorsicht angebracht sein.

Verliebt in ein Callgirl

Gefühle können  in unbekannte Höhen befördern. Aber auch hart fallen lassen

Callgirl und Liebe – Harte Bedingungen

Sollte es sich tatsächlich um wahre Liebe von beiden Seiten aus handeln, wird diese beinahe immer auf eine harte Probe gestellt. Verständlicherweise wünschen (oder fordern) die Männer, dass die Dame aus dem Umfeld aussteigt. Ein Callgirl, das bereits seit längerer Zeit erfolgreich dem Gewerbe nachgeht, wird das freie Leben aber nach einiger Zeit vermissen. Und auch die finanziellen Möglichkeiten können sich in einer Beziehung drastisch einschränken. Zugleich ist es für einen Mann ebenso nicht einfach, mit der Vergangenheit seiner Partnerin zu leben. Viele Callgirls kommen leicht auf Sex mit mehr als 1000 Männern. Das sind alles Punkte, die eine Beziehung stark belasten können. Zu Beginn stehen zunächst nur die aktuellen Schwierigkeiten zur Debatte. Es wird also darüber gesprochen, ob Liebe überhaupt infrage kommt und ob ein Ausstieg möglich ist. Erst mit der Zeit rücken dabei andere Punkte in den Vordergrund. Es gibt nur sehr wenige Beziehungen zwischen einem Ex-Callgirl und einem Kunden. Viele sind gar nicht einmal am Anfang, sondern erst später gescheitert.

Wie groß ist die Chance

Liebe, die auf Gegenseitigkeit zwischen einem Callgirl und dem Kunden beruht ist beinahe ausgeschlossen. In 96 Prozent aller Fälle verlaufen diese Beziehungen in einer Katastrophe. Entweder für den Mann oder für die Frau. Wir kennen gerade einmal 3 – 4 Prozent, wo es zu einer kleinen bis mittleren Beziehungszeit gekommen ist. Die Callgirls lernen bereits von Beginn an, zwischen Privatleben und Kunden abzugrenzen. Private Mails oder SMS-Nachrichten werden zwar kurz gelesen, danach aber gelöscht. Zudem müssen sich viele der Damen auch bei der Agentur verpflichten, private Kontakte zum Kunden zu unterlassen.

Viele Callgirls nutzen aber die Hingebung eines Mannes für eigene Zwecke. Immerhin lassen sich durch die „persönliche Atmosphäre“ schnell weitere Buchungen ermöglichen.

Größer stehen jedoch die Erfolgschancen dann, wenn das Callgirl bereits vor längerer Zeit ausgestiegen ist. Liegt zwischen Ausstieg und Kennenlernen ein großer Zeitintervall, kann sich daraus durchaus eine lange und liebevolle Beziehung entwickeln. Abhängig aber auch davon, wie der Partner mit dem Vorleben seiner Partnerin zurechtkommt.

Bild: Peter Lascaux/piqs.de

Eine Meinung zu “Kunde verliebt sich in Callgirl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.