Vorsicht Kopfprämien Taxi – Escort

Escort und Taxi
Kunden, die beim Taxifahrer nach einem guten Club oder Escort fragen, bescheren diesem oft attraktive Kopfprämien. Sie befinden sich in einer fremden Stadt und suchen für ein paar Stunden Abwechslung und Nähe. Dann nutzen viele Reisende fast immer den Taxifahrer. Denn dieser kennt sich in der großen fremden Stadt aus und kennt natürlich auch alle Geheimadressen. Und die besten Clubs in der Stadt. Der Gedanke ist nicht falsch, leider funktioniert die Umsetzung nicht. Denn auch die Fahrer haben schon vor vielen Jahren begriffen, dass Informationen eine Ware ist. Und warum sollte man diese einfach kostenlos verschenken. Was nun kommt, ist als Kopfprämie bekannt. Es gibt aber auch viele andere Begriffe, die wir hier besser nicht erwähnen wollen.

Der Ablauf für Escort und Club

Dabei ist der Ablauf fast immer identisch. Egal, in welcher Stadt Sie sich auch befinden. Sie erkundigen sich freundlich bei Ihrem Taxifahrer, ob er nicht einen diskreten Club oder Escort für ein paar schöne Stunden kennt. In diesem Moment leuchten die Augen des Fahrers. Natürlich kennt er diese. Er kennt sogar den besten Club der Stadt. Er fährt Sie direkt dort hin. Zu einem Platz, an dem Sie vollkommen entspannen und Ihrer Lust freien Lauf lassen können. Haben Sie ihn bezahlt und ihm das Fahrgeld mit einem kleinen Danke-Trinkgeld überreicht, wundern Sie sich nicht, wenn er Sie bis zur Tür begleitet. Vielleicht kommt er auch sogar mit hinein oder verschwindet über eine Hintertür in den Club oder Escort. Der Grund ist einfach. Für jeden Gast gibt es eine Prämie. Manche Clubs bieten sogar Kaffee und Kuchen als Bewirtung für die Wartezeit, bis der Fahrgast „fertig“ ist. Da wundert es dann nicht, wenn der gleiche Taxifahrer wieder bei der Rückfahrt vor der Tür steht.

Die Kopfprämie gibt es nun schon seit vielen Jahren. Nicht nur in Deutschland. Besonders ausgeprägt ist dieses System in Polen und Russland. Die Höhe fällt unterschiedlich aus. Einige Clubs bieten nur zwischen 5 – 10 Euro. Andere greifen tiefer in die Tasche und zahlen schon einmal 30 bis zu 50 Euro. Der Taxifahrer lernt schnell die Preise kennen und entscheidet sich natürlich generell für die beste Kopfprämie.

Schützen Sie sich vor der Kopfprämie

Ein guter Schutz bietet das Internet. Bereits vor Anreise können Sie sich über die Ortschaft informieren. Wenige Klicks reichen aus, um einen Überblick von Clubs und Escort Agenturen zu erhalten. So können Sie bereits vor dem Aufenthalt ein „Erlebnis-Katalog“ zusammenstellen.

Fotograf: Mollmnn / piqs

Eine Meinung zu “Vorsicht Kopfprämien Taxi – Escort

  1. So ein Schitt ist mir mal in Österreich passiert. Der Fahrer erkannte, das ich Fremder war. Hat einen Umweg gefahren. Und als ich im Club war und wartete stand der Wagen noch da. Dann sah ich ihn plötzlich mit jemanden die Hände schütteln und wie er Geld bekam!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.