Escort Damen mögen den Blowjob

Der Blowjob gehört bei den männlichen Fantasien dazu. Alleine der Gedanke, das Sperma aus dem Mund der Dame läuft oder an den Brüsten sich entlang zieht, erregt viele Herren. Gedanklich gibt es dabei kein Halten. Dennoch gibt es Damen im Escort, die eben jenen Blowjob nicht mögen. Das kann unterschiedliche Gründe haben. Im Übrigen gibt es auch Männer, die eine Frau oral nicht verwöhnen möchten. Das kann zum Beispiel am Duft liegen. Was für den einen beim Sex ein verführerischer Duft ist, kann für den anderen ein unangenehmer Geruch sein. Doch zum Glück ist das bei den Damen im Escort nicht allzu häufig vorhanden. Denn auch die Frauen wissen: Mit einem Blowjob hast Du den Mann bereits um den Finger gewickelt …

Blowjob im EscortWie weit geht der Blowjob im Escort?

Escort – Ausgeprägte Lust auf Blowjob

Angefangen mit dem Knabbern entlang am Penisschaft bis hin zum lustvollen Lutschen an dem aufrechten Turm, gibt es viele Aspekte, die Frauen beim Blowjob mögen. Der Facettenreichtum ist im Escort besonders groß. Männer lieben es zudem, wenn die Dame dabei auch ihre Spuke einsetzt. Das führt zugleich zu einem noch viel größeren Vergnügen.

Schlucken kommt dennoch nicht für jede Escort Frau infrage. Das ist manchmal auch nur allzu verständlich. Männer, die dieses einfordern, sollten einmal das eigene Sperma schlucken, um die Abwehrhaltung einiger Frauen verstehen zu können. Sofern ein Schlucken verweigert wird, sollten die Escort Kunden dafür Verständnis aufbringen. Es gibt durchaus noch andere Möglichkeiten. So kann das Sperma ins Gesicht oder auf andere Teile des Körpers gespritzt werden.

Ein Leben ohne Blowjob

Interessant ist dabei die Frage, ob sich Männer überhaupt ein Leben ohne Blowjob vorstellen können. Eigentlich eine dumme Frage. Denn durch Medien und Co. ist der Blowjob natürlich ständig präsent. Und unsere inneren Gene verlangen einfach danach.

Grundsätzlich sollte ein Blowjob auch im Escort Spaß machen. Männer sollten dabei die gestellten Szenen auf YouPorn vergessen. Auch wenn das manchmal lustvoll aussieht. Den Penis bis zum Rachen einzuschieben, macht kaum einer Frau Spaß. Leidenschaft und Lust werden so nicht geweckt. Ein Blowjob muss also keinesfalls brutal sein, sondern kann mit unterschiedlichen Punkten zwischen sinnlich und wildem Verlangen einfach wechseln. Eigentlich geht es beim Blowjob auch nur um das sogenannte Kopfkino. Und konnte das erst einmal gestartet werden, ist das Wie und Was reine Nebensache.

 

Bild: Josef T. Rezaie/piqs.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.