Escort oder Bordell

Wer Sex und schöne Gefühle sucht, findet dazu vielfältige Möglichkeiten. Das Bordell oder der Escort sind dabei zum Beispiel 2 Alternativen. Wir haben beide Variationen einmal miteinander verglichen und sagen Ihnen, wann es der Escort sein sollte und wann das Bordell besser ist.

Escort oder BordellBordell oder Escort? Manchmal ist die Frage leicht zu beantworten …

Immerhin haben beide Möglichkeiten einige Gemeinsamkeiten. Bezaubernde und hübsche Damen lassen sich sowohl im Escort als auch im Bordell finden. Natürlich gibt es auch schwarze Schafe. Statt bezaubernder Damen stehen plötzlich übergewichtige und ungepflegte Frauen vor einem. Zum anderen kann Sex im Bordell aber auch im Escort grenzenlos ausgelebt werden. Grundsätzlich entscheidet über das „Frei“ immer die eigene Geldbörse.

Ich buche beim Escort

Männer, die sich für den Escort entscheiden, bevorzugen Stil und Niveau. In der Regel sind die Damen eine ganz andere Klasse. Es geht nicht um die schnelle Abfertigung, während draußen schon wartend der nächste Kunde steht. Die Damen im Escort achten auf Sauberkeit und Gesundheit. Genuss steht bei jeder Sünde im Vordergrund. Ein Vorurteil ist übrigens, das der Escort teurer sei als das Bordell. Das stimmt aber nur bedingt. Die Preise fangen ab 150 Euro pro Stunde in der Regel an. Dieser Preis gilt aber meistens als Allround. Mehrfacher Stellungswechsel und viele andere Serviceleistungen sind dabei bereits eingeschlossen. Natürlich gibt es auch Ausnahmen. Berechnet man jedoch diese Punkte, ist der Escort in vielen Fällen deutlich billiger als im Bordell. Zu Sex kommt es natürlich nur, wenn gegenseitige Sympathie besteht.

Die kleinen und großen Sünden finden diskret statt. Natürlich gibt es auch im Escort keine 100%ige Diskretion. Diese ist aber deutlich höher als in einem Establishment. Mit dem Treffen und den gebildeten Damen lässt sich sowohl sinnlicher als auch wilder Sex ausleben. Purer Genuss, der grenzenlos ausgelebt werden kann. Ab bereits 2 oder 3 Stunden sind die Escort Damen zu buchen. Nach oben gibt es keine Begrenzungen.

Der Escort ist somit ideal für Männer, die auch beim Sex Stil und Niveau suchen und Nächte aus 1001 Nacht erleben wollen.

Ich geh ins Bordell

Das Bordell ist ebenfalls beliebt. Einige bieten Kampfpreise. Sex für 30 oder 40 Euro. Teilweise geht es sogar noch billiger. Die Frage ist aber, was erwartet den Kunden dafür? – Beantworten möchten wir das lieber nicht! Die durchschnittlichen Preise liegen bei einem guten Bordell aber zwischen 90 – 150 Euro pro Stunde. Mehrfacher Stellungswechsel, anal, oral usw. gibt es oft nur gegen Aufpreis. Aus 90 Euro werden dann schnell schon einmal 200 Euro die Stunde. Vielfach sind diese Leistungen im Escort bereits inbegriffen.

Die Diskretion wird zwar versprochen, doch praktisch ist diese im Bordell nicht möglich. Das sollte jedem bewusst sein. Ein Bordell ist immer dann sinnvoll, wenn es einfach nur um schnellen Sex gehen soll. Stil, Gefühl und Leidenschaft müssen dabei schon einmal hinten anstehen. Wer sich zudem in ein Laufhaus begibt, fühlt sich wie an einer Einkaufskasse. Kaum ist der Kleine drin, drängelt schon von hinten ein anderer …

 

Bild: Steve Lokomotiv/Flickr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.