Escort Frage von Anastasia

Anastasia ist eine bezaubernde Frau, die sich mit dem Gedanken trägt, im Escort Service zu arbeiten. Männer werden sich bei diesem Gedanken sicherlich sehr freuen! In diesem Zusammenhang hat mir Anastasia einige Fragen gestellt, die gerne versuchen möchte zu beantworten.

Ich denke die Ausführungen sind nicht nur für Escort Damen allgemein interessant, sondern auch für die Kunden, die so einen Blick hinter den Vorhang werfen können.

Die Fragen von Anastasia

„Auch ich möchte mich als Escort Dame selbständig machen, dazu hätte
ich einige Fragen, wenn es deine Zeit erlaubt.

Wie hoch – prozentual – sind ungefähr die Steuern, die man als
Escort Dame zahlen muss?
Braucht man einen Steuerberater?
Braucht man von jedem Herren die Privatadresse wg. Rechnungsstellung?
Kann man die Herren auch nach Hause einladen oder ist das gegen die
Sperrbezirksverordnung?

Danke dir schon mal im Voraus und weiterhin gute Geschäfte :-)“

Die Antworten

Meine liebe Anastasia,

Ich habe versucht Dir mit meinen nachfolgenden Antworten einen kurzen Einblick zu gewähren. Meine Ausführungen sind natürlich nur allgemein gehalten und dienen rein als einen kleinen Überblick. Es handelt sich dabei nicht um eine Steuer- oder Rechtsberatung. Die Antworten beziehen sich auf die Verhältnisse in Deutschland.

Das Thema habe ich in einer neuen Rubrik „Einstieg Escort“ einmal zusammengefasst.

Escort und die Steuer (mit Hinweisen zu Belegen für das Finanzamt)

Sperrbezirksverordnung und wie beinahe jeder Kunde und jede Escort Dame dagegen verstoßen.

Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen.

Deine Anna.

 

 

5 Meinungen zu “Escort Frage von Anastasia

  1. Hi Anna,

    danke für die interessanten News. Ich will selbst anfangen, bin mir aber noch unsicher. Das hier hilft ein wenig. Danke!

  2. Lieber Petrus, liebe Anastasia (da scheinen sich zwei gefunden zu haben …) da ich hier keine eMail Adressen in den Kommentaren veröffentliche (die meisten wollen anonym bleiben), leite ich gerne Anfragen an Anastasia weiter.

    Küsse,

    Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.