Escort: Was passiert beim Sex

Unser Blick wandte sich bislang immer ausschließlich auf die bezaubernden Escort Damen. Es wird Zeit einmal zu hinterfragen, was eigentlich beim Sex mit unserem Körper passiert. Eine kleine Abgleitung zu den sonst üblichen Escort Themen. Immerhin ist das Liebesspiel so ergreifend und wunderschön, das wir uns gar nicht vorstellen können, wie komplex es tatsächlich ist. Sex ist ein Zusammenspiel von Gehirn, Nerven, Hormonen, und natürlich den Geschlechtsorganen. Warum Sex im Escort zu einem Rausch wird, lässt sich mit den einzelnen Zusammenhängen erklären.

Reize beim SexNur ein Blick reicht, um unseren Kleinen in Position zu bringen …

Escort: Reize lösen Lust aus

Für Lust auf Sex im Escort reichen bereits äußere Reize. Aber auch Gedanken. Ein kleiner Blick auf die bezaubernde Escort Dame reicht bereits aus, um Lust auf Mehr zu bekommen. Düfte, Kleidungen, Worte und viel mehr können dabei natürlich auch weiter verlocken. Ist das erst einmal geschehen, steigen Blutdruck und Puls schlagartig. Das Herz beginnt zu hämmern und die Pupillen weiten sich. Von da an sind es nur noch wenige Sekunden, bis sich das Blut in den Geschlechtsorganen staut und diese anschwellen lässt. Bis zum Höhepunkt können nun wenige Sekunden oder zahlreiche Minuten vergehen.

Eine wichtige Rolle beim Sex im Escort spielen dabei unsere Hormone. Sie steigern unsere Begierde und sorgen zugleich für die Spermien- und Eiproduktion. Besonders wichtig dabei: Die Stoffe steigern ebenfalls unser persönliches Lustempfinden und bereiten uns so für den Orgasmus vor.

Nerven beim Sex im Escort

Neben den Hormonen sind aber auch die Nervenbahnen entscheidend. Denn diese senden die unterschiedlichsten Signale und Reize an Haut, Lippen, Vagina und Penis und werden an das Gehirn weitergeleitet. Im Gehirn werden diese Reize als ein Gefühl der sexuellen Lust übersetzt. Jetzt kann es im Escort losgehen.

Gleichzeitig empfangen wir auf umgekehrter Weise über die Nebensysteme auch die Befehle. So sorgen Nervensträngen für einen erhöhten Atem und beschleunigen gleichzeitig den Herzschlag. Dazu gehört auch den Penis zu steifen, oder die Vagina zu befeuchten. Schleim produzierende Zellen sorgen für die Bildung der Samenflüssigkeit oder produzieren die Pheromone (Duftstoffe). So wird der Sex im Escort zu einem atemberaubenden Erlebnis.

 

Bild: Martin Abeggeln/Flickr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.