Sex-Wiki

Kleine Brüste – Was Kerle denken

Ich weiß nicht, wie es ist, kleine Brüste zu haben. Für mich waren kleine Brüste nie etwas Besonderes. Erst gab es keine Brüste und dann waren die Brüste Bombastisch. Das ist keine Komödie, das ist die Realität.

Ich war unsicher angesichts der Brüste, die scheinbar über Nacht entstanden waren und meine meine damalige Figur verwüsten wollten. Meine Mutter, selbst eine großbrüstige Frau, nahm meine Entwicklung gelassen hin. „Je größer, desto besser, desto enger der Pulli“, sagte sie. Heute schauen sich alle Kerle nach mir um und wollen mir an die Brüste fassen. Ich bin der Star und jeder will mich.

Angesichts der Art und Weise, wie meine Brüste mich plötzlich für das andere Geschlecht sichtbar machten, dachte ich mir, dass sie damit wohl Recht haben würde. Erst später in meinem Leben hörte ich den Satz „mehr als eine Handvoll ist Verschwendung“ und begann mich über die besonderen Reize kleiner Brüste zu wundern. Denn auch kleine Bürste haben ihre Vorteile. Oft höre ich, dass Männer kleine Titten nicht mögen und die Frauen zum Schönheitsdoktor schicken. Aber ist das wirklich so?

Mögen Männer kleine Brüste?

Laut einer Studie, die in der Fachzeitschrift Evolution & Human Behavior veröffentlicht wurde, ist bei den Brustvorlieben von Männern die Größe nicht annähernd so wichtig wie das Gefühl und die Form der Brüste.

Wenn die Brüste einer Frau perfekt in der Hand eines Mannes liegen, finden Männer sie attraktiv. Männer finden auch Frauen mit kleinen Brüsten attraktiver, denn kleinere Brüste sehen symmetrischer aus und Männer fühlen sich unbewusst von Symmetrie angezogen. Kleinere Brüste können auch weniger durchhängen und fühlen sich daher fester an, was die Männer in der Studie mehr als die Größe bevorzugten.

Eine andere Studie der Universität Wien ergab, dass kleinere Brüste empfindlicher sind; großbrüstige Frauen haben 24 Prozent weniger Empfindlichkeit als kleinere Brüste. Kleine Brüste haben auch weniger Fettgewebe, was bedeutet, dass sie beim Vorspiel leichter zu stimulieren sind. Das bedeutet mehr Bewegung, mehr Gefühl und mehr Spaß für Frauen mit kleinen Brüsten.

Was bedeutet es

Die Brustgröße ist eine Frage der Genetik. Wenn die Familie mütterlicherseits alle flachbrüstig war, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass du es auch bist und umgekehrt. Die Brustgröße einer Frau ist erblich und wird von den individuellen Genen und dem Körpertyp bestimmt.

Zum Glück gibt es immer die Möglichkeit, die Gene zu manipulieren und den Weg der Operation zu gehen.

Für Frauen, die sich eine größere Körbchengröße wünschen, gibt es die Möglichkeit einer Brustvergrößerung oder einer Brustimplantat-Operation, die Frauen mit kleineren Brüsten das Aussehen größerer Brüste durch Brustimplantate verleiht. Frauen mit kleineren Brüsten können sich auch einer Brustvergrößerung unterziehen, um ihr Selbstwertgefühl zu stärken und ihr Körperbild zu verbessern, wenn sie sich wegen ihrer Brustgröße unsicher fühlen.

Ist es gut, kleine Brüste zu haben?

Die Vorteile kleiner Brüste sind vielfältig. Frauen mit kleinen Brüsten haben mehr Freude beim Vorspiel, ziehen wohlhabendere Männer an, haben keine Angst vor Hängebrüsten oder Rückenschmerzen und können ohne Probleme Sport treiben.

Ein weiterer großer Vorteil ist, dass Brustkrebs leichter erkannt werden kann. Kleinere Brüste haben weniger Gewebeschichten vor sich, so dass es einfacher ist, Knoten zu entdecken und Brustkrebs frühzeitig zu erkennen. Außerdem können sie problemlos geknöpfte Hemden und V-Ausschnitte tragen, ohne sich Sorgen machen zu müssen, dass ihre Brüste hervortreten.

Erogene Zonen

Manche Männer bevorzugen kleine Brüste, aber ich hatte noch nie die Gelegenheit, mit diesen Herren darüber zu sprechen. Als mutige Sexautorin hatte ich die Gelegenheit, mit Männern (und Frauen) zu sprechen, die Brüste lieben, und sie dazu zu bringen, sich zu öffnen. Und sie haben sich geöffnet.

Was ist das erste Merkmal, das Männern bei einer Frau auffällt? Warum glaubst du, ist das so?

Es gibt immer einen Po-Typ im Mix.

„Ich bemerke ihren Hintern meistens zuerst.“

Und dann gibt es noch die Person, die sich an ihre Brüste erinnert

„Wenn ich das Wort ‚Brüste‘ kurz vorher lese, kann das die Ergebnisse etwas verfälschen, aber in Wahrheit sind es wahrscheinlich die Haare.“

Manche sind mathematisch

„Gesamtkörperform: Verhältnis Schultern/Taillen/Hüfte. Dann wahrscheinlich das Gesicht und die Brüste kurz danach.“

Andere haben vielleicht einen etwas eigenwilligeren Geschmack

„Wenn ich ihr Gesicht sehen kann, dann ist es wahrscheinlich ihr Gesicht. Wenn ich es nicht sehen kann, sind es wahrscheinlich Dinge wie Tattoos, verrückte Frisuren oder, wenn das fehlt, Kleidung, die Teile ihres Körpers enthüllt. Ich mag es, durch die Fenster der Kleidung auf das darunter liegende Fleisch zu schauen.“

Andere spielen nach den Regeln, die die Gesellschaft für sie aufgestellt hat

„Es kommt auf den Kontext an. Im Allgemeinen nehme ich wahrscheinlich instinktiv die üblichen sozialen Maßstäbe wie Alter, Klasse, Gruppenidentität und wahrscheinliche Verfügbarkeit auf. Ich versuche bewusst herauszufinden, wie sie sich präsentieren und wie sie gesehen werden wollen (professionell, flirtend, sportlich).

Sex mit der Schwester – Geil!

Wenn du körperlich meinst, fallen mir in der Regel die Gesamtfigur und die Akzente auf, die durch die Kleidung gesetzt werden (und ich versuche herauszufinden, ob diese Akzente beabsichtigt sind oder nicht, z. B. „bitte beachte meine Brüste“ oder „das ist immer noch mein Lieblings-T-Shirt, auch wenn es eine Nummer zu klein ist“). In der amerikanischen Kultur bedeutet das normalerweise Brüste (oder zumindest ein Dekolleté).“

 Nichts Schockierendes, im Großen und Ganzen haben die Leute so geantwortet …

„Ja. Große Brüste sind sexy. Kleine Brüste sind sexy. Frauen sind sexy.“

Wenn man sie fragt, haben einige Leute eine Vorliebe.

„Alle Brüste. Wahrscheinlich kleinere Brüste, weil man mit ihnen leichter spielen kann.“

Für manche ist es eine einfache Gleichung

„Klein = Frechheit.“

Es ist kompliziert

„Wenn es um körperliche Anziehungskraft geht, fühle ich mich meistens zu Körpern mit einer insgesamt kurvigen Figur hingezogen (runde Hüften, voller Busen, pralle Wangen). Wenn ich die Wahl habe, ziehe ich volle Brüste kleinen vor, aber ein ungleiches Verhältnis kann auch unattraktiv sein; eine Frau mit der Figur einer schlanken Tänzerin ist für mich attraktiver als eine Frau mit demselben schmalen Körperbau, aber großen Brüsten.“

Aber auch: Brüste

„Brüste sind nur ein Teil der Bestimmung der körperlichen Schönheit, aber um die Frage zu beantworten: Größer im Rahmen des Möglichen. Ich weiß, dass die Wissenschaft sagt, dass Brüste ein Beweis für Fruchtbarkeit/Nährfähigkeit sind und größere Brüste ein größeres Aushängeschild dafür sind, aber persönlich habe ich keine Ahnung. Ich mag einfach die Brüste.“

Was liebst du an kleinen Brüsten?

Ich hatte wirklich keine Ahnung, dass eine Brustwarze niedlicher sein kann als eine andere.

„Sie haben oft niedlichere Brustwarzen und können empfindlicher sein. Außerdem sind ihre Bewegungen besser vorhersehbar, so dass es einfacher ist, eine Brustwarze im Eifer des Gefechts zu reiben oder zu saugen.“

Natur muss es sein

Ich glaube, was die meisten Männer stört, sind diese schrecklichen künstlichen Brüste. Titten dürfen auch klein sein, Hauptsache es ist Natur, sagten viele Männer. Sie wollen keine Frauen mehr, die mit ihren übergroßen -unnatürlichen-Silikonbrüsten mehr sehen. Sie sind es leid, wünschen sich stattdessen echte Frauen mit echter Oberweite. Egal, ob diese klein oder groß ist. Das ist doch mal eine Aussage!

Eure Sara

Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.