Kurioses im Escort 2

Das Kondom war ja schon im letzten Artikel ein großes Thema. In der Tat ist es so, dass wir in der Schule zwar lernen, es zu nutzen und überzuziehen. Aber dort erklärt wohl keiner, das ein Kondom nur einmal zu benutzen ist. Doch auch eine andere Frage stellt sich manchmal für den Escort Kunden. Wohin damit. Hotelangestellte finden beim Verlassen der Gäste erstaunlicherweise immer wieder an den interessantesten Stellen die Kondome. Einige verstecken diese in den Kissen. Andere drücken sie unters Bett. Und manchmal werden sie sogar in der Minibar aufbewahrt. Immerhin bleiben die Spermien so frisch und wer weiß, für eine Befruchtung könnte es noch nicht zu spät sein …

Kurioses im Escort Service

Kunden im Escort Service

Doch auch für wahre Profis im Escort Service stellt die korrekte Entsorgung manchmal ein großes Problem da. Wohin mit dem Kondom nach dem Sex mit der Escort Dame. Für manche Kunden ein unlösbares Problem. Würde man die ökologisch korrekte Form der Entsorgung anstreben, müsste das Kondom im Plastikmüll entsorgt werden. Die Flüssigkeit wäre allerdings zuvor getrennt zu entsorgen. Doch auch hierbei gibt es Sammler. Wir hatten schon von Kunden gehört, die Slips, BHs und selbst das genutzt WC-Papier der Escort Damen sammeln. Es gibt nichts, was es nicht gibt.

So auch bei Mike (Name geändert). Ein Medizinstudent. Auch Mike liebt Sex mit Escort Damen und verhütet natürlich, wie jeder vernünftige Mann. Doch was danach kommt, ist nicht so ganz alltäglich. Er zieht das Kondom vorsichtig ab und stellt es auf den Boden gegen einen Gegenstand, so das die Flüssigkeit nicht rauslaufen kann. Auf die Nachfrage der Escort Dame erklärte er, dass er nach dem Date die Flüssigkeit in ein Reagenzglas umfüllt. Dieses käme in einen speziellen Kühlschrank, den er bei sich Zuhause habe. Er sammelt sein Sperma und möchte so festhalten, wie oft er Sex hatte … Na gut, das die Damen nicht zu ihm nach Hause gehen. Ein Mann, der Sperma sammelt und es in seiner Wohnung aufbewahrt. Ein in der Tat merkwürdiger Gedanke, mit dem wir uns lieber nicht weiter beschäftigen möchten …

Kleidung beim Sex

Einige Männer mögen es nicht, sich nackt zu zeigen. Das ändert sich auch dann nicht, wenn sie eine Escort Dame buchen. So gibt es bei diesem Typ Mann nur zwei Möglichkeiten. Entweder er verdunkelt alles und rennt dann im fremden Hotelzimmer schon einmal gegen Tür und andere Hindernisse oder er lässt einfach die Kleidung an. Im ersten Falle berichtete uns Natalia von so einem Kunden. Alles war dunkel. Sehen konnte man nichts mehr. Er ging noch kurz aufs WC und kam dann angerannt. Doch das Bett hatte unten einen breiten und spitzen Pfosten. Eine Kollision mit seinem Zeh war nicht vermeidbar. Danach ging es ins Krankenhaus. Ein kleiner Bruch, eine Wartezeit und nach 4 Wochen traf er Natalia wieder. Dieses Mal mit mehr Licht.

Wer sich nicht nackt zeigen möchte, macht es im Licht mit Kleidung. Einige Männer ziehen nur ganz vorsichtig ihre Hose herunter. So dass es gerade dafür ausreicht, das die Escort Dame zum Reiten platz nehmen kann. Keine Seltenheit, wenn man den Berichten der Frauen folgt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.