Lust auf virtuellen Sex

Neben der Buchung von Escort Damen ins Hotel oder auch ins Büro, lässt sich seit vielen Jahren ein weiterer Trend erkennen. Ein Trend, der insbesondere in den letzten 3 Jahren deutlich zugelegt hat. Frauen, die vom trauten Heim vor einer Webcam nach den Befehlen der Kunden von Striptease bis zur Selbstbefriedigung zeigen. Dieser Bereich boomt genauso wie der Escort. Auch die Verdienstchancen sind hoch. In der Regel gibt der Kunde die Befehle, was die Frauen vor der Kamera machen sollen. Das reicht von Soloeinlagen bis hin zu Lesbenshows. Um so breiter die Damen vor der Webcam aufgestellt sind, desto größer sind die Verdienstchancen. Virtueller Sex ist immer häufiger gefragt und übersteigt in Deutschland sogar schon deutlich die Buchungszahlen im Vergleich zu den Buchungszahlen bei den Escort Damen.

Virtueller Sex

Woher kommen die Damen

Bei den Frauen vor der Cam handelt es sich um ein Mischmasch aus allen Welten. Da sind die jungen Studentinnen genauso vertreten wie Hausfrauen. Für allen kann es ein lohnendes Geschäft sein. Doch die Konkurrenz ist genauso groß wie bei den Escort Damen. Praktisch bestehen nur 2 Möglichkeiten. Entweder mit einem der großen Anbieter im Sex Cam Markt zusammenzuarbeiten und für jede Minute eine Provision zu erhalten oder eine eigene Seite selbst aufbauen. Im letzteren Fall sind jedoch die Investitionskosten enorm und das Risiko dementsprechend. Die großen Anbieter verfügen nicht nur über ausreichend Kunden, sondern auch über eine gesicherte Zahlung. So, dass sich die Frauen um die Rechnungsstellung nicht kümmern müssen.

Das verdienen die Damen

Je nach Anbieter erhalten die Frauen bis zu 30 Prozent an Provision. Es gibt durchaus Damen, die zu den Top-Verdienern gehören. Teilweise bis zu 8.000 Euro im Monat. Der Regelfall liegt jedoch bei 2.200 bis 3.000 Euro brutto, für Damen, die sich dem Kunden vor der Kamera gut präsentieren können. Das entspricht in Etwas 30 Stunden Online Zeit die Woche. So gerechnet, kein schlechter Verdienst. Auch ältere Frauen sind vor der Cam zu finden, allerdings sind diese weit weniger gefragt.

Ein bisschen streicheln, ein kleiner Orgasmus und Extrawünsche. So sieht der Alltag der Damen aus. Einige setzen sich dafür auf Mohrenköpfe, was auch als Butt-Crushing bezeichnet wird. Realen Sex gibt es aber nicht, das zu mindestens behaupten die Damen. Der Weg von der Cam-Frau hin zur Escort Dame ist aber nicht weit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.