Kodex für Escort Damen

Escort Leitfaden
Wieder einmal wollen wir unseren Lesern einen Blick hinter den Vorhang ermöglichen. Jede Escort Agentur ist bestrebt, den hohen Erwartungen und Anforderungen Genüge zu tun. Das funktioniert natürlich nur, wenn die Frauen dieses Gütesiegel erfüllen können. Eine Escort Agentur ist kein Bordell. Die Kunden buchen die Escort Damen also nicht für den schnellen Fick, sondern wünschen sich weit mehr als das. Nicht jedes Girl kann den Erwartungen gerecht werden. Jede Escort Agentur hat so ihre eigenen Ansätze und Leitfaden, einige geben ihren Girls sogar ganze Handbücher mit auf dem Weg. Wir haben einmal einige Punkte für unsere Leser herausgesucht.

So sieht der Kodex für Escort Damen aus

Escort Damen müssen nicht nur Köpfchen haben und sexy sein, sondern sich eben auch an gewisse Spielregeln halten. Ohne das funktioniert auch ein Escort Date nicht. Escort Damen sollen ihren Kunden eine perfekte Illusion auf Zeit zaubern. Dabei sollen keine Verpflichtungen für ihn entstehen. Generell sollte also jede Escort Dame für die Agentur regelmäßig erreichbar sein. Aktuelle Buchungen erhalten die Girls meistens als Kurzinfo per SMS. Dabei müssen die Escort Damen schnell reagieren und mitteilen, ob sie den Termin wollen und einhalten können. Jede Agentur hat dafür ganz bestimmte Zeiten, in denen die Girls reagieren müssen, damit der Kunde seine Buchung bestätigt bekommt.

Bereits bei der Buchung werden Wünsche und Vorstellungen hinterfragt, damit die Escort Damen ein gute Übersicht für das Date haben. Dazu gehören insbesondere auch die sexuellen Prägungen des Kunden als auch das gewünschte Outfit. Kleider, Dessous und High-Heels gehören zur der Standardausstattung der Escort Damen. Genauso wie Dildo und andere Spielzeuge.

No Go bei Escort Damen

Zu stark gebräunte Haut ist fast immer ein Tabu. Das will kein Kunde. Eine gesunde Bräunung ist akzeptabel. Viele Kunden lieben jedoch blasse Haut. Piercings und Tattoos sind ebenfalls No-Gos, die im Escort nichts zu suchen haben. Das ist ein Makel und kann unter Umständen Kunden kosten. Das gleiche gilt für bunt bemalte Fingernägel bei Escort Damen.

Haare im Achselbereich und an den Beinen müssen vor jedem Daten frisch entfernt werden und stoppelfrei sein. Das gilt auch für die Bikinizone und dem Darmbereich.

Kunden wollen Landebahnen im Vaginalbereich

Die Ausprägung der Kunden ändert sich immer wieder. Momentan ist es so, dass Kunden bei der Beharrung im vaginalen Bereich Landebahnen bevorzugen. Diese Bahn sollte zwei Finger breit sein und getrimmt. Die Enden sollten gerade sein.

Hüftgürtel

Bei Dessous sind Hüftgürtel erwünscht. Diese sollten bei den Escort Damen nicht zu schmal und nicht zu breit sein. Halterlose Strümpfe sollten unbedingt mit einem Hüftgürtel kombiniert werden. Der Slip unter dem Rock sollte stets über dem Hüftgürtel getragen werden. Es sei denn, der Kunde wünscht etwas anderes.

Die Hygiene

Bei Escort Damen ist die Hygiene besonders wichtig. Vor dem Date sollten geduscht werden, Haare sollen gewaschen werden. Fingernägel müssen dezent und frisch lackiert sein. Das gleiche gilt für die Fußnägel. Immer mehr Kunden wünschen sich bei den Escort Damen auch eine Fußerotik.

Nach dem Date ist die Kleidung zu reinigen. Escort Damen müssen einen Zyklus Kalender führen. Bei einem Date, das im Voraus gebucht wird, sollen die Damen so wissen, ob in der Woche die Monatsblutung beginnen könnte. Ist dieses der Fall, darf kein Escort Date erfolgen. Sollte die Zwischenblutung bei einem Date einsetzen, gewähren die meisten Agenturen den Kunden ein Nachlass von 20 – 60 Prozent. Viele Escort Agenturen verzichten dann auf ihren Anteil.

Utensilien die Escort Damen dabei haben müssen

In der Handtasche sollte immer folgendes vorhanden sein: Zahnseide, Zahnpasta, Zahnbürste, mehrere Kondome (10 – 15), Gleitgel, Massageöl, Vibrator. Weiteres hängt vom Date ab.

Sicherheit für die Escort Dame

Dieser Posten wird von jeder Agentur anderes geregelt. Vieles ist aber identisch. Wenn die Escort Damen die Wohnung verlassen, sollten Sie eine SMS senden, genauso, wenn sie beim Treffpunkt ankommen. Kommt es zu einer Verlängerung, will die Escort Agentur mindestens 10 – 20 Minuten vorher informiert werden. Nach dem Date ist ebenfalls sofort eine SMS zu senden. Das klingt umfangreich, dient aber dem Schutz der Escort Damen. Wird keine SMS gesandt, gehen die Agenturen von einem Notfall aus und leiten entsprechende Maßnahmen ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.