Magazin

Wilder Sex – Unsere Tipps

Wenn es um dein Liebesleben geht, kannst du leicht in einen Trott verfallen. Wenn du unter Zeitdruck stehst, wählst du vielleicht die einfachste Variante des Liebesspiels oder, noch schlimmer, du lässt es ganz ausfallen. Mit ein bisschen Mühe kannst du jedoch Leidenschaft und Kreativität in deine Beziehung zurückbringen und wilden Sex genießen. Das Wichtigste ist, das Vorspiel zu verbessern und die Stellungen beim Sex zu variieren.

Erotik ist Genuss, soll Spaß machen und das Bedeutung auch Abwechslung. Ob nun Girlfriendsex, BDSM, Bondage, Rollenspiele oder einfach mal richtig harten Sex. Es gibt so viele Möglichkeiten, um richtig wild zu Lieben. Ein paar interessante Tipps haben wir für Dich einmal herausgesucht. Sara, von unserer Redaktion, gerade 28 Jahre jung, hat einige dabei selbst ausprobiert!

Hier erfährst du, wie du wilden Sex haben kannst.

Wie man wilden Sex hat

Sieh heiß aus. Männer sind visuelle Wesen, wenn du also gut aussiehst, wird er nicht widerstehen können. Wenn ihr zusammen auf eine Party oder zu einem Date geht, zieh dich sexy an und gib dir besonders viel Mühe mit deinen Haaren und deinem Make-up. Auf diese Weise hast du deinen Mann bereits erregt und seine Erregung gesteigert, Stunden bevor es zum Sex kommt.

Verwende Dirty Talk. Dirty Talk eignet sich hervorragend, um den sexuellen Einsatz zu erhöhen, und kann sowohl zwanglos während des Tages als auch beim Vorspiel und beim Sex verwendet werden. Dirty Talk muss keine schlimmen Ausdrücke oder verrückte Situationen beinhalten – sag deinem Mann einfach, was du mit ihm machen willst, was er für dich tun soll und was für wilden Sex ihr haben werdet. Bleib vage, damit er im Dunkeln tappt!

Werde ein großartiger Küsser. Männer lieben das Küssen genauso sehr wie Frauen. Wenn du deine Technik perfektionieren und neue Dinge ausprobieren kannst, kann Küssen ein fantastisches Vorspiel sein. Das Wichtigste dabei ist, dass du es leidenschaftlich und intensiv machst.

Hier sind einige Kusstechniken zum Ausprobieren

  • Nimm eine seiner Lippen zwischen deine und drücke sie sanft zusammen.
  • Beiße sanft auf seine Lippen, aber achte darauf, ihn nicht zu verletzen.
  • Bewege dich von seinen Lippen über seinen Hals bis zu seinen Ohren.
  • Erforsche den Rest seines Körpers.

Benutze deine Hände. Berührungen und Massagen können eine tolle Möglichkeit sein, den Körper deines Mannes zu erkunden und ihm Freude zu bereiten. Hier sind einige Tipps für sexy Berührungen:

Verändere den Druck, indem du zwischen leichten, federleichten Berührungen und kräftigem Greifen wechselst. Du kannst sogar deine Fingernägel benutzen, um ein bisschen grob zu spielen.

Fahre mit deinen Fingern ganz sanft seinen Arm hinauf, damit er sich unglaublich fühlt.

Konzentriere dich auf die empfindlichsten Stellen seines Körpers – seinen Kopf, seinen Hals, seine Wangen, seine Ohren und die Innenseiten seiner Oberschenkel.

Erotische Massagen beginnen mit Gedanken

Gib ihm eine Kopfhautmassage. Das ist eine großartige Methode, um die Intimität zwischen dir und deinem Partner zu stärken, egal ob beim Vorspiel, während des Liebesspiels oder beim gemeinsamen Entspannen auf der Couch. Halte deine Hände locker, ohne deine Nägel zu benutzen, und streichle seinen Nacken oder seine Ohren und arbeite dich dann allmählich zum Scheitel hinauf. Wenn du dort angekommen bist, fährst du wieder nach unten und streichst mit deinen Fingern sanft über seinen Kopf.

Sei selbstbewusst. Männer lieben sexy, selbstbewusste Frauen. Lass deine Unsicherheiten vor der Tür – dieser Mann will wilden Sex mit dir haben und liebt deinen nackten Körper, also sei nicht schüchtern! Denke daran, dass in der Hitze des Gefechts alle vermeintlichen körperlichen Mängel das Letzte sind, woran ihr denkt!

Benutze deine Stimme. Wenn du deinem Mann genau sagst, wie sehr du es genießt, macht ihn das total an. Scheue dich nicht, zu stöhnen, zu ächzen oder sogar zu schreien, wenn dir danach ist. Füge ein bisschen Dirty Talk hinzu und sieh zu, wie er durchdreht.

Sexspielzeuge für Männer

Unterrichte ihn. Männer sind keine Gedankenleser, also ist der einzige Weg, ihn wissen zu lassen, was du willst, es ihm zu sagen! Du kannst ihm mit Geräuschen und aufmunternden Worten helfen, wenn er es richtig macht, oder ihm ein wenig Anleitung geben, wenn er sie braucht – so oder so wird er es zu schätzen wissen. Männer lieben es, ihren Partnern zu gefallen, also lass ihn wissen, was du willst.

Experimentiere. Die immer gleiche Liebesroutine wird langweilig, also sorge dafür, dass du ab und zu etwas Neues ausprobierst. Sprich offen über deine sexuellen Fantasien und lass ihn von seinen erzählen. Bleib hart, wenn du etwas nicht tun willst, aber verurteile deinen Partner nicht für seine Wünsche. Es ist wichtig, neue sexuelle Erfahrungen zu machen, bei denen ihr euch beide wohlfühlt und die euch Spaß machen.

Wilde Sexstellungen

Missionarsstellung. Diese Stellung hört sich nicht besonders wild an, aber du wärst überrascht. Sie ist eine der besten Stellungen für die Stimulation der Klitoris und steht deshalb bei den meisten Frauen ganz oben auf der Liste der Lieblingsstellungen. Der Trick besteht darin, diagonal einzudringen und nicht geradeaus, um maximalen Druck auf die Klitoris auszuüben.

Hündchenstellung. Viele Paare lieben den Sex in der Hündchenstellung, da beide Partner ihre Positionen so anpassen können, dass sie sich wohlfühlen und Spaß haben. Es kann aber auch sein, dass er seine Hand, ihre Hand oder ein Sexspielzeug benutzen möchte, um die Klitoris zu reiben.

▶ Regeln beim Online Dating

Reverse Cowgirl. Bei dieser Stellung liegt der Mann auf dem Rücken und die Frau reitet auf ihm mit Blick auf seine Füße. Frauen lieben diese Stellung, da sie einen leichten Zugang zur Klitoris ermöglicht, während Männer die Aussicht genießen.

Koitale Ausrichtung. Diese Stellung beginnt mit der Missionarsstellung, bei der der Mann sein ganzes Gewicht auf die Frau legt. Sie schlingt ihre Beine um seine Taille, und er bewegt sich nach vorne. Die Basis seines Penis sollte direkt an ihrer Klitoris reiben, um sie stark zu stimulieren, und das Paar sollte sich rhythmisch zusammen bewegen.

Löffelchenstellung. Die Löffelchenstellung ist eine intime Position sowohl für Vaginal- als auch für Analsex und eignet sich hervorragend für faulen Sex am Morgen. Diese Stellung stimuliert die Vorderseite der Vagina oder des Rektums zusätzlich und sorgt dafür, dass der Penis schön eng anliegt.

Kreuz und quer. Bei dieser Stellung liegt die Frau auf dem Rücken und der Mann auf der Seite. Sie lässt ihre Beine über seine Hüfte gleiten, während er in sie eindringt. So bleiben beide Körper frei, und einer von euch kann leicht nach unten greifen, um die Klitoris zu streicheln.

Mädchen oben. In dieser klassischen Stellung hat die Frau die Kontrolle über die Tiefe und Geschwindigkeit des Geschlechtsverkehrs und kann ihre Klitoris leicht erreichen. Der Mann kann ihr helfen, indem er ihre Hüften mit seinen Händen anhebt und senkt.

Knöchel hoch. Wenn du die Knöchel der Frau über den Schultern des Mannes positionierst, kannst du tiefer in sie eindringen und den legendären G-Punkt für intensives Vergnügen stimulieren. Derselbe Effekt lässt sich erzielen, wenn die Frau ihre Knie beugt oder ihre Füße auf die Brust des Mannes legt.

Kopfkissen-Spaß. Kissen können verwendet werden, um den Winkel der Penetration zu verändern. Wenn du zum Beispiel ein Kissen unter den Po der Frau legst, kann der Druck auf ihren G-Punkt erhöht werden. Du musst mit verschiedenen Winkeln experimentieren, um die beste Position für dich zu finden.

Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.