Magazin

Wie man über Sex spricht

Das wichtigste für Paare ist, über Sex offen zu sprechen. Das klingt einfach, in den meisten Fällen ist es jedoch tatsächlich schwerer, als gedacht. Nur am Anfang einer Beziehung sprechen Paare über Sex. In längeren Partnerschaften und Ehen wird das Thema vermieden, dabei ist es gerade dann besonders wichtig.

Mit diesem Ratgeber sollst Du Deine sexuellen Kommunikationsfähigkeiten verbessern. Es ist höchste Zeit, dass du dir Fragen wie „Wie kann man über Sex reden? Womit kann man ein Gespräch über Sex beginnen? Über welche sexuellen Themen sollte man sprechen? Wie machen es andere Leute?“

 Lies den Artikel, um die den Start ins Gespräch zu finden – die Ideen, die du nutzen kannst, um Leichtigkeit in eure Interaktion zu bringen.

Über Sex sprechen – Der Anfang

Die Autoritäten der Sexwelt sind die Persönlichkeiten, die Orte und die Ideen, die unter Sex-Positiven beliebt sind. Indem man die Ideen der Autoritäten studiert, kann man nicht nur einen Sex-Dialog beginnen, sondern – falls gewünscht – jede Kommunikation auf Sex beschränken.

Der Nachteil dieser Hilfe ist, dass eine Person, die zwar offen für Sexgespräche ist, vielleicht nichts von den oben genannten Dingen weiß, so dass ihre Antwort auf die Frage „Was ist dein Lieblingsclub?“ vielleicht so klingt wie „Der, in dem wir gerade sind“)). In diesem Fall kannst du dich an den Helfer Nr. 2 wenden.

Fetisch, Perverses – Worüber reden

Wenn du nicht genug Zeit hast, um in ausgefeilten Redewendungen zu sprechen, oder wenn dein Partner oder deine Partnerin den Wink nicht verstanden hat, kannst du mit Fragen fortfahren, die die Atmosphäre nicht anspannen, aber auf jeden Fall deinen Standpunkt klar machen: Du willst offen über Sex reden und Themen ansprechen, um ein sexy Gespräch zu beginnen.

In diesem Fall kann die Liste der Fragen folgende beinhalten:

  • „Hast du dich mit deinen perversen Fantasien auseinandergesetzt?
  • Kennst du deine Fetische?
  • Was denkst du über Perverses/Bizarres, Fetische und Sexspiele?“

Die Antwort auf diese Begriffe kann viel über die Person aussagen, die sie stellt. Wenn du jemanden schon lange kennst und weißt, dass Sexgespräche über die Liste seiner/ihrer Angewohnheiten hinausgehen, du die Person aber trotzdem auf milde und sanfte Weise zu einem Dialog auffordern willst, dann sind das Filme und Bücher, die helfen können.

In den Medien über Sex sprechen

Tatsächlich sind Pornoinhalte weit von der Realität entfernt, denn wie jede andere Art von Massenkultur neigt sie dazu, die Dinge zu beschönigen; außerdem sind sie in vielen Ländern illegal. In der Public Domain gibt es jedoch eine ganze Reihe von absolut legalen Büchern, Filmen, Artikeln und Blogs über Sex, die der Realität sehr nahe kommen. Alles hängt von dem Thema ab, über das du sprechen willst.

Für jeden Fetisch und jeden Kink gibt es einen Film oder ein Buch, das als Grundlage für ein engagiertes Gespräch dienen kann.

Du willst über MFM-Dreier sprechen? Dann wähle den Film Drei von Tom Tykwer, dem Co-Regisseur der Sense Eight-Reihe. Seine Handlung wird in dem spanischen The Sex of Angels nachgestellt, der die Handlung ins pulsierende Barcelona und in die spanische Tänzerinnen-Subkultur verlegt, aber MFM ist immer noch dabei.

Willst du über den weiblichen Orgasmus sprechen? Die Lektüre des Buches Vagina von Naomi Wolf könnte dir dabei helfen. Das gleiche Thema bei Männern wird in dem Buch Die Funktion des Orgasmus von Wilhelm Reich behandelt.

Die Filme The Story of O. (von Just Jaeckin, dem Regisseur von Emmanuelle) und Steven Shaineberg’s Secretary (Shainberg hat auch den Film Fur: an Imaginary Portrait of Diane Arbus gedreht) können als Einstieg in ein Gespräch über BDSM dienen: die Fantasien, die mit Unterwerfung und Dominanz verbunden sind.

Wenn Filme und Bücher nicht geholfen haben – kann man es mit Shopping versuchen!!

Sex Shopping und Fetisch Läden

In vielen Erotikshops und auch Sexshops im Internet findet ihr alles für Fetisch, BDSM und ungewöhnliche Sex-Accessoires sowie eine schier  (un)begrenzte Anzahl für die unterschiedlichsten Sex-Fantasien.

Der Vorteil eines Offline-Sexshops ist die Möglichkeit, mit einem Verkäufer zu sprechen und alle Nuancen des Artikels zu erfahren, für den du dich interessierst, um deinen Partner zu einem unanständigen Dialog zu verleiten ;). Auch bei Online-Sexshops gibt es eine Quelle, um ein Sexgespräch zu beginnen. Die Seiten geben ihre Spielzeuge zum Testen an Bloggerinnen und Blogger, die über Sex schreiben und mit Spielzeugrezensionen Feedback geben – die Artikel könnt ihr gemeinsam lesen, um die Details eines ausgewählten Geräts zu diskutieren.

Wenn du Lust hast, dich mit allem zu beschäftigen, was dir beim Sex Spaß macht, und du dich für Fetische und Perveres interessierst, wirst du in den speziellen Kink-Apps und auf Websites viele interessante Ideen finden.

Dating-Sites und Apps

In den 8 Jahren des Bestehens von FetLife sind viele verschiedene Sexspiele, Fetische und Kinks entstanden, die von den Nutzern der Seite erdacht und hinzugefügt wurden. Die Macher des Projekts erklären, sie seien fast wie Facebook und MySpace, „aber von Kinkstern wie dir und mir betrieben“. Im Jahr 2016 gab es 4.500.000 aktive Nutzerinnen und Nutzer der Seite, die in 100.000 Gruppen organisiert sind (jede Gruppe wird gegründet, um einen bestimmten Kink oder Fetisch zu diskutieren). Zur Kommunikation veranstalten die Gruppen aber auch echte Offline-Events (thematische Sexpartys oder Kinky-Partys). Der Zähler der Nutzer-Events auf der Website hat derzeit die Marke von 435 000 erreicht.

Fantasy ist eine weitere App, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Menschen zu treffen, deren Fantasien und Fetische übereinstimmen. Ja, du hast richtig gelesen: Die App für perverse Treffen und perverses Dating ist jetzt da! In der Fantasy App können die Nutzer/innen ihre sexuellen Fantasien beschreiben und Fetische direkt in ihrem Profil auswählen. So kannst du Partner/innen finden, die deinen Fantasien entsprechen. Außerdem fordert die App dazu auf, die eigenen sexy Geschichten zu teilen und die perversen Geschichten der anderen zu lesen. Weitere Apps lassen sich zum Thema Datinng, Fetisch, BDSM und Co. problemlos finden.

Fazit

Am Ende sind es mehrere Punkte, die wichtig sind, um über Sex zu sprechen. Gegenseitiges Vertrauen, Lust auf Neues und der Gedanke an schmutzige Sexspiele, die das gemeinsame Treiben im Bett erleichtern. Manchmal aber der beste Weg, um ein solches Gespräch zu animieren, ein Porno sein. Wählt dabei einfach ein Sexfilm, der Fantasien und Handlungen enthält, die ihr bisher vielleicht noch nicht ausprobiert habt. Spätestens jetzt sollte eine Grundlage für das Gespräch bestehen, das vielleicht nur wenig später in eine neue erotische Welt einleitet.

Hat Dir der Artikel gefallen?
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.